Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Udo Wolf

Direkt für Pankow in den Bundestag

Mein Ziel: Linke Mehrheiten im Bundestag!

Liebe Wählerinnen und Wähler,

wir brauchen dringend andere Mehrheiten und einen Politikwechsel im Bund. Die Pandemie, ihre sozialen und wirtschaftlichen Folgen, der rasch fortschreitende Klimawandel und die wachsende soziale Spaltung der Gesellschaft erfordern schnelles und entschlossenes Handeln. Nach der Wahl wird nicht nur darüber entschieden, wer für die Kosten der Corona-Krise aufkommt, sondern es werden auch entscheidende Weichenstellungen zur Gestaltung unserer Zukunft erfolgen. Es geht um ein Gesundheitssystem, das nicht am Rande des Kollapses agiert, um bezahlbares Wohnen, um umweltfreundliche Mobilität und um eine solidarische Gesellschaft. Es geht darum unsere Gesellschaft so zu entwickeln, dass sie auch in Pandemie und Not die Grund- und Freiheitsrechte wahrt.

Dafür sind große Investitionen in die öffentliche Daseinsvorsorge wichtig. Mit einer vernünftigen Steuerpolitik, der Umverteilung von Reichtum, können und müssen wir uns das leisten.

#CDUmussrausausderRegierung

Mehr denn je ist heute eine Politik der sozialen Gerechtigkeit gefragt. Wir können und wollen diese Herausforderung annehmen. Eine Politik des sozial-ökologischen Umbaus von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ist nur dann realistisch, wenn DIE LINKE Teil dieser Gestaltungs- und Veränderungsmehrheit ist. Mit einer CDU in der Regierung wird das nicht zu machen sein. 

Nicht zuletzt als langjähriger Vorsitzender der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus habe ich mich vehement für eine rot-rot-grüne Regierung in dieser Stadt engagiert. Die dabei gemachten Erfahrungen und das dazu erforderliche Wissen möchte ich nun gern in den Bundestag einbringen.

Konkret geht es um

  • eine Sozialpolitik, die verlässlich vor Armut und Unsicherheit auch im höheren Lebensalter schützt, die Hartz IV überwindet und Erwerbslose ohne Überwachung und Repression bei der Arbeitssuche unterstützt;
  • eine Wohnungspolitik, die die Spirale steigender Mieten stoppt, die im Bund einen Mietendeckel ermöglicht und die der Spekulation mit Wohnraum entgegentritt;
  • eine Gesundheits- und Pflegepolitik, die mit der Einführung einer Bürgerversicherung alle gleichermaßen in die Verantwortung nimmt und welche die Wertschätzung der Gesundheits- und Pflegeberufe auch in einer besseren Bezahlung münden lässt;
  • eine Arbeitsmarktpolitik, die prekäre Beschäftigung überwindet durch einen gesetzlichen Mindestlohn von 13 Euro und mit allgemeinverbindlichen Tarifverträgen in allen Branchen;
  • eine Finanzpolitik, die den Reichtum gerechter verteilt;
  • eine Gesellschaftspolitik, die das Versprechen auf Freiheit und Gleichberechtigung für alle Wirklichkeit werden lässt und Diskriminierungen aufgrund von Herkunft, Hautfarbe, Behinderung oder geschlechtlicher Identität bekämpft;
  • eine Politik der menschlich-solidarischen Einwanderungsgesellschaft, in der Geflüchtete Zuflucht, Schutz und Unterstützung geboten werden;
  • eine Außenpolitik, die sich stark macht für internationale Kooperationen, für friedliche Konfliktlösungen und für eine neue Ent­span­nungs­politik.
Es ist Zeit für eine wirklich neue, eine linke Regierung.
Die Chance ist jetzt da – nutzen wir sie gemeinsam.

Biographisches:

Ich bin Jahrgang 1962 und in Frankfurt am Main geboren. Seit meinem 18. Lebensjahr lebe ich in Berlin. Nach dem Abitur studierte ich Politikwissenschaften an der FU Berlin. Von 1990 bis 1991 war ich Mitarbeiter in der Bundesgeschäftsstelle der Bündnisgrünen. 1991 bis 1992 war ich Mitarbeiter der Bundestagsabgeordneten Jutta Braband (als Mitglied der Vereinigten Linken auf der Offenen Liste der PDS). Von 1993 bis 1994 war ich Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Gregor Gysi. Daran schloss eine Tätigkeit als Regionalbüromitarbeiter der PDS im Bundestag an. Ich bin aktives Mitglied der Gewerkschaft ver.di.

Politisches Leben:

Von 1981 bis 1986 war ich Mitglied der Gruppe Internationaler Marxisten (GIM), von 1984 bis 1990 Mitglied der Alternativen Liste Berlin (AL). Seit 1993 bin ich Mitglied der PDS und war von 1995 bis 2007 im Landesvorstand der Partei. Von 1997 bis 2003 und von 2005 bis 2007 war ich stellvertretender Landesvorsitzender.

Abgeordneter:

Seit 2001 bin ich Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. Ich war stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied in den Ausschüssen für Inneres, Sicherheit und Ordnung, für Integration, Arbeit und Soziales sowie im Verfassungsausschuss. Im Oktober 2009 wurde ich zum Vorsitzenden der Linksfraktion gewählt, 2011 und 2014 wiedergewählt. 2016 wurde ich erneut ins Abgeordnetenhaus gewählt, bis Juni 2020 übte ich den Vorsitz der Linksfraktion gemeinsam mit Carola Bluhm aus.


Kiezspaziergang durch Weißensee

Heute waren Pankows Bürgermeister Sören Benn, der Pankower Bundestagskandidat Udo Wolf und der Direktkandidat für Weißensee Paul Schlüter bei einem Kiezspaziergang durch Weißensee entlang der Berliner Allee unterwegs. Dabei sprachen sie mit Anwohner*innen und mit der Initiative „Eine Allee für alle“. Anschließend gings weiter ins Kulturhaus Peter Edel und zum Weißen See sowie ins Strandbad Weißensee. Der nächste Kiezspaziergang durch Weißensee findet am 10. September statt. Mehr Infos Weiterlesen


Zukunftswerkstatt Heinersdorf

Am 25. August war Udo Wolf bei der Zukunftswerkstatt Heinersdorf zum Open-Air-Check der Direktkandidat*innen für den Pankower Bundestagswahlkreis. Bei der Abschlussabstimmung am Ende wünschten sich zwei Drittel der Anwesenden eine Mehrheit für SPD, Grüne und LINKE im Bundestag. Für Udo Wolf auch ein Ansporn und Unterstützung, sich für eine wirklich neue, eine linke Regierung und den sozial-ökologischen Umbau von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einzusetzen. Weiterlesen


Klettern am Weißen See

Diesen Samstag ging es hoch hinaus für die kleinen und großen Bergsteiger*innen und Gipfelstürmer*innen: Am Weißensee gab es ein kleines Blumenfest der Pankower LINKEN und als Attraktion einen Kletterturm. Gesichert und angespornt vom Bundestagskandidaten Udo Wolf, der in seiner Freizeit selbst gern in den Bergen klettert. Weiterlesen

  1. Udo Wolf
    18:00 Uhr
    Berlin, Unsre Kneipe

    2 Drinks mit LINKS

    Kneipengespräch mit Udo Wolf mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Wahljahr 2021
    16:00 - 18:00 Uhr
    Berlin, Am Neptunbrunnen

    Endspurt!

    Zentrale Wahlkampfabschlussveranstaltung der LINKEN zur Abgeordnetenhaus- und Bundestagswahl mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Udo Wolf
    16:00 Uhr

    Zentraler Wahlkampfabschluss DIE LINKE

    mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Udo Wolf
    10:00 Uhr
    Berlin, Am Antonplatz (vor Edeka)

    Infostand

    Berlin Weißensee, Antonplatz. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Wahljahr 2021
    17:30 Uhr
    Berlin, Festsaal Kreuzberg

    DIE LINKE Wahlparty

    der Berliner LINKEN und der Bundespartei mehr

    In meinen Kalender eintragen

Kontakt

Bürgerbüro
Erich-Weinert-Straße 6
10439 Berlin
☎ 030 – 22 49 45 77
post@udo-wolf.berlin
Bürgerbüro Bluhm-Seidel-Wolf

Öffnungszeiten:
Montag 10 - 12 Uhr
Mittwoch 10 - 12 und 13 - 16 Uhr
Donnerstag 16 - 19 Uhr

Im Abgeordnetenhaus:
☎ +49.30.23252508
wolf@linksfraktion.berlin

Im Netz:

www.udo-wolf.berlin

Udo auf Facebook

Udo auf Twitter

Spende eine Großfläche!

Den Nachbar*innen eine Freude machen:

plakatspende.dielinke.berlin/