Basistag mit Konstanze Kriese zu Möglichkeiten und Grenzen der EU-Struktur- und Förderpolitik in den Kommunen

Für die Städte und Gemeinden sind europäische Gesetzgebungen vor allem aber europäische Förderpolitik ein wichtiges Thema. Die EU wirkt in Kommunen, negativ und positiv.

Manches ist bekannt, wie das strikte Vergaberecht, das die Kommunen dem europäischen Wettbewerb ausliefert. Anderes, wie das Wirken der Säule sozialer Rechte in den Regionen braucht viel Wissen und Professionalisierung, auch in der Kommunalpolitik, denn am Ende vollzieht sich der sozial-ökologische Wandel vor Ort, wirken Mindestlöhne in der Region, sind bezahlbare Mieten, Wasserschutz oder der ÖPNV zentrale Themen. All das ist auch von europäischen Gesetzgebungen durchzogen.

Den Basistag am 4. März 2024 möchten wir nutzen, um über die konkreten Möglichkeiten und Grenzen der EU-Struktur- und Förderpolitik informieren und praktische Verfahrenswege zu diskutieren.

Als Referentin freuen wir uns auf Konstanze Kriese (Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Martina Michels, MdEP). Konstanze hat die Publikation „Was tut die EU eigentlich für mich, für mein Dorf, für meine Stadt? Handreichung für Kommunen aus europapolitischer Perspektive“ mitherausgegeben.

Auch in Vorbereitung auf den Europawahlkampf seid ihr eingeladen, euch auf dem Basistag gemeinsam und mit Konstanze auszutauschen.

Der Basistag startet am Montag, 4. März 2024 um 18 Uhr und wird hybrid in der Geschäftsstelle „LINKE Spitze" in der Wisbyer Str. 37 und über Zoom stattfinden.

Wir freuen uns auf euch!

Veranstaltungsort: Linke Spitze

Wisbyer Straße 37
13189 Berlin


Tram M2, M13, 12 / Bus 156, 158 (Prenzlauer Allee/Ostseestr.)