Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
v.l.n.r.: Christine Keil, Sandra Brunner, Oskar Lederer

LINKE. Pankow wählte neuen Vorstand und beschloss Vorschläge für die Lösung der Verkehrsprobleme im Nordosten Pankows

Die Hauptversammlung der LINKEN. Pankow hat am 7. Dezember 2019 einen neuen Bezirksvorstand gewählt. Bestätigt wurden die bisherige Bezirksvorsitzende und stellv. Landesvorsitzende Sandra Brunner sowie ihre beiden Stellvertreter*innen Christine Keil und Oskar Lederer. Alle Ergebnisse gibt es hier.

Außerdem verständigten sich die Delegierten aus den neun Ortsverbänden über die nächsten Schritte bis zum Wahljahr 2021 und verabschiedeten eine Resolution gegen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung.

Mit dem beschlossenen Antrag "Verbesserungen für die Verkehrssituation im Nordosten Berlins! " wurde ein Maßnahmen-Katalog vorgelegt, der die Verkehrsprobleme im Bezirk Pankow beheben würde. Während der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD), die Pankower CDU und der Grünen-Staatssekretär Jens-Holger Kirchner von U-Bahnen träumen, die erst in Jahrzehnten realisiert werden können, sind unsere Vorschläge schneller umsetzbar, verkehrlich sinnvoll und würden die Verkehrswende beschleunigen.

Wir wollen die Stärkung der Angebote des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs, benennen notwendige Maßnahmen und die dafür nötigen Investitionen. Unsere Pläne sind ökologisch nachhaltig, kurz- und mittelfristig umsetzbar und orientieren sich am Bedarf. Die Beschlüsse der Hauptversammlung gibt es hier.

Verwandte Links

  1. Ergebnisse der 1. Tagung der 7. Hauptversammlung