Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Informationen zur organisatorischen Arbeit des Landes- und Bezirksverbands unter Corona-Bedingungen

Der Bezirksvorstand DIE LINKE. Pankow informiert:

Der Landesvorstand DIE LINKE. Berlin hat am 13. Mai eine Handreichung zur organisatorischen Arbeit der LINKEN Berlin und Empfehlungen zum Umgang mit den Einschränkungen aufgrund der Corona-Eindämmungsverordnung beschlossen:

  • Der am 16. Mai ausgefallene Landesparteitag soll am 22. August nachgeholt werden, eine erneute Verschiebung ist derzeit aber nicht unwahrscheinlich. Das Karl-Liebknecht-Haus ist vorerst noch bis zum 31. Mai für den Publikumsverkehr geschlossen. Beratungen mit bis zu fünf Personen sind in zwei Veranstaltungsräumen möglich. Veranstaltungen mit mehr Teilnehmenden bleiben abgesagt.
  • Ab dem 18. Mai sind Versammlungen in geschlossenen Räumen bis zu einer Zahl von 50 Teilnehmenden wieder zulässig. Dabei sind die Abstands- und Hygieneregeln zu beachten (Mindestabstand von 1,5 Meter, ausreichende Belüftung, Mund-Nasen-Schutz). Bei der Durchführung solcher Veranstaltungen ist eine Liste aller Teilnehmenden anzufertigen, die mindestens die Angabe von Vor- und Nachnamen, Anschrift und Telefonnummer enthält und die vier Wochen lang aufbewahrt werden muss. Unter diese Regelung fallen u.a. Basisorganisationen, Ortsverbände, Mitgliederversammlungen, Vorstandssitzungen und Arbeitsgruppen.
  • Es wird empfohlen, sofern möglich und sinnvoll, bei regelmäßigen Versammlungen auch auf Video- und Telefonkonferenzen auszuweichen. Im Übrigen wird um eine verantwortungsbewusste Wiederaufnahme des Parteilebens in Form von Präsenzveranstaltungen gebeten.
  • Haupt- und Mitgliederversammlungen mit mehr als 50 Teilnehmenden sind vorerst nicht zulässig. Dies gilt zunächst bis zum Ablauf des 5. Juni.
  • Größere Veranstaltungen und Feste werden in absehbarer Zeit nicht stattfinden können.

Der Bezirksvorstand DIE LINKE. Pankow hat deshalb am 18. Mai 2020 beschlossen, alle größeren Veranstaltungen und Feste vorerst bis zum 6. Juni abzusagen. Weitere Festlegungen:

  • Unsere im März geplante Hauptversammlung soll mit einer verkürzten Tagesordnung zur politische Debatte und Wahl der Bundesparteitagsdelegierten nachgeholt werden und wurde für den 29. August einberufen.
  • Die nächste Sitzung des Bezirksvorstands am 8. Juni soll erneut virtuell stattfinden, anschließend hoffen wir wieder auf Präsenzsitzungen.
  • Die zweite Sitzung des Bezirkswahlbüros am 18. Juni werden wir entweder virtuell oder in Präsenz durchführen.
  • Unseren nächsten Basistag am 22. Juni wollen wir wieder in Präsenz durchführen und suchen derzeit einen entsprechenden Raum.
  • Am 14. August soll unsere Mitgliederparty im Frei-Zeit-Haus Weißensee stattfinden.

Wir halten Euch zu den aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Unsere Regionalgeschäftsstelle wird vorerst an zwei Tagen in der Woche geöffnet: jeden Dienstag von 11 bis 15 Uhr und jeden Donnerstag von 12 bis 18 Uhr. Wir sind außerdem weiterhin telefonisch unter Tel. 44017780 oder schriftlich (bezirk@die-linke-pankow.de) zu erreichen.

Auch wenn das Parteileben gerade erschwert ist, bitten wir unsere Genoss*innen in Kontakt zu bleiben und regelmäßig zu telefonieren oder eine E-Mail bzw. einen Brief zu schreiben. Seid für einander da. Seid solidarisch und helft einander.

Auf unserer Corona-Sonderseite www.die-linke-pankow.de/corona geben wir einen Überblick zu nützlichen Links für Hilfsangebote, Unterstützungsmöglichkeiten und Hinweise für das Parteileben unter den Bedingungen der Corona-Pandemie.