Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Heinersdorf: Die Welt zu Gast bei Freunden?

Donnerstag, 29. Juni 2006, soll eine weitere Demonstration in Pankow-Heinersdorf gegen den dort geplanten Moscheebau stattfinden.

Donnerstag, 29. Juni 2006, soll eine weitere Demonstration in Pankow-Heinersdorf gegen den dort geplanten Moscheebau stattfinden. Dazu erklärt der Vorsitzende der Linkspartei Pankow, Gernot Klemm:

Berlin ist im Fußballfieber. Die Stadt präsentiert sich weltoffen und tolerant. Unsere Gäste aus nah und fern sind begeistert über die tolle Stimmung.

Mitten in dieses große Fest platzt die Heinersdorfer IPAHB mit einer weiteren Demonstration gegen einen geplanten Moscheebau.

Es ist zu befürchten, dass zum dritten Mal Heinersdorfer Bürgerinnen und Bürger sowie die CDU, Seit an Seit mit Spitzenfunktionären von NPD und Republikanern in unserem Bezirk für Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit aufmarschieren.

Damit erweisen die Initiatoren dieser Demonstration erweisen der Hauptstadt einen Bärendienst.