Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Freiheit für Sarah Mardini

DIE LINKE. Pankow fordert die sofortige Freilassung der "stillen Heldin" Sarah Mardini aus der griechischen Haft. Am 20. Oktober hieß es rettet die Retter! Sarah, Seán und Nassos haben mehrere Monate, bis Jahre auf der Insel Lesbos in der Flüchtlingshilfe gearbeitet. Im Search & Rescue Bereich halfen sie den ankommenden Menschen aus den Schlauchbooten, gaben ihnen Decken und Wasser, hatten immer ein offenes Ohr und haben sich für ihre Mitmenschen stark gemacht. Wir waren zusammen mit unserer... Weiterlesen


Pankow bleibt weltoffen und tolerant!

Sören Benn in der Bezirksverordnetenversammlung.

Pankows Bezirksbürgermeister Sören Benn (LINKE) hat am Mittwoch in der Bezirksverordnetenversammlung eine starke Rede gegen die ständige Spaltungspolitik der AfD gehalten. Er antwortete damit auf eine Große Anfrage der AfD zu „linksextremistischen Strukturen“ im Bezirk Pankow. In insgesamt 55 Fragen wollte sie diese detailliert vom Bezirksamt aufgeschlüsselt bekommen haben. Hier gibt es die Antwort von Sören Benn nachzulesen: Ihre Anfrage entbehrt insoweit nicht einer gewissen, wenn auch... Weiterlesen

Gedenken an das Novemberpogrom

9. November | 10 Uhr und 11.30 Uhr | Kranzniederlegungen des Bezirksamts Pankow

Am 9. November 1938 ordnete die SA-Führung nach einer Hetzrede von Goebbels landesweite Pogrome gegen Juden an: »Synagogen und Gemeindehäuser wurden in Brand gesetzt, jüdische Geschäfte, Kaufhäuser und Wohnungen wurden verwüstet und geplündert. Mehr als 90 jüdische Bürgerinnen und Bürger fanden den Tod, über 25.000 jüdische Männer wurden in Konzentrationslager verschleppt.« (Dr. Inge Lammel, Ausstellung »Jüdisches Leben in Pankow – Vom Anbeginn zum Neubeginn«)

Im stillen Gedenken an die Opfer legen der Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Pankow, Michael van der Meer und Bezirksbürgermeister Sören Benn um 10 Uhr auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee, Herbert-Baum-Straße, Kränze nieder.

Anschließend wird um 11.30 Uhr auf dem Jüdischen Friedhof in der Schönhauser Allee 23-25 an den 9. November 1938 erinnert.

Mehr Informationen zu weiteren Veranstaltungen in Pankow.

Bürgerbüros in Pankow

Aktuelles aus der extraDrei


Wir sind #unteilbar!

Die rechtsextremen Ausschreitungen der letzten Wochen in Chemnitz und Köthen sind beängstigend. Aus einem marodierenden Nazi-Mob heraus wurden Hitlergrüße gezeigt, Journalist*innen angegriffen und vermeintlich anders aussehende Menschen durch die Stadt gejagt. Ein jüdisches Restaurant wurde attackiert; Geflüchtete verlassen aus Angst das Haus nicht... Weiterlesen


Von Mauerpark bis Geldsegen

Zu Beginn der 18. Tagung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 12. September wies die Nachbarschaftsinitiative des Mauerparks auf Konflikte zwischen der Nutzung der beliebten Grünanlage und dem berechtigten Interesse an der Verträglichkeit der Nutzung für die Nachbarn hin. Der Mauerpark ist für Berliner*innen und Menschen aus aller Welt ein... Weiterlesen


Gleimstraße 56: Wir sind der Kiez

Es war Mitte Juni, als die ersten Nachrichten vom bevorstehenden Verkauf des unsanierten Hauses in der Gleimstraße 65 bei mir eintrafen. Die Einladung der Mieter*innen zu einer Hausbegehung nahm ich gerne an. Die Hausgemeinschaft ist das, was den Prenzlauer Berg ausgemacht hat und leider immer seltener wird. Eine Kita, ein Gewerbe, Alte, die schon... Weiterlesen


Bundesregierung schränkt Bewegungsfreiheit von Auslandsvertretern ein

Es ist einige Wochen her, da besuchte der Botschafter der Demokratischen Volksrepublik Korea, Pak Nam Yong, die Lutherstadt Wittenberg. Er reiste auf Einladung der Stadtoberen in das einstige Zentrum der Reformation und trug sich dort auch in das Goldene Buch der Stadt ein. Im Auswärtigen Amt hat das einigen Unmut erzeugt, denn dem Botschafter war... Weiterlesen


Mogelpackungen - Tram hat Vorfahrt

Manche “Verbesserungs”-Vorschläge werden gemacht, um sicher zu gehen, dass alles so schlecht bleibt, wie es ist. In dieser Disziplin ist die Politik des Berliner Senates seit Jahrzehnten Spitze. Sie erlaubt es obendrein, den größten Unsinn unters Volk zu bringen. Ein beliebtes Terrain für solche “Kompetenzsimulationen” ist der Öffentliche... Weiterlesen


Klothilde muss wiederkommen

Gemeinsam mit der SPD setzt sich die Linksfraktion für die Wiederinbetriebnahme der Jugendfreizeiteinrichtung „Klub Klothilde“ an dem bisherigen Standort auf dem Gelände der Konrad-Duden-Schule ein. 2014 wurde das Versprechen gegeben, dass nach der Fertigstellung des Erweiterungsbaus der Konrad-Duden-Schule dort wieder eine Fläche für die... Weiterlesen

Immer informiert sein: Mit unserem Pankow-Newsletter!


Stefan Liebich

Pankows direkt gewählter Abgeordneter im Bundestag

Linke Mietenpolitik

Die neue extraDrei

PDF zum Download.

Termine

  1. Pankow
    10:30 - 12:00 Uhr
    Piazza Karow, Archillesstraße, 13125 Berlin DIE LINKE. Karow/Buch

    Infostand in Weißensee

    Infostand an der Pistorisusstraße 24 in Weißensee 10.30 - 12.00 Uhr mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Pankow
    14:00 Uhr
    Treffpunkt: Esmarchstraße 18 (Kurt-Tucholsky-Bibliothek)

    Kiezrundgang durch das Bötzowviertel

    Der Historiker und Anwohner Dr. Joachim Poweleit erzählt vor Ort Lebensgeschichten von jüdischen Bewohner*innen und dem damaligen jüdischen Leben im Kiez. Organisiert vom Bürgerverein Pro Kiez Bötzowviertel e.V. in Kooperation mit der BO Prenzlauer Berg der Berliner VVN-BdA e.V. mehr

    In meinen Kalender eintragen