Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Familie

Pankow ist nach wie vor ein attraktiver Bezirk für Familien in all ihrer Vielfalt. Die höchste Anzahl von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren im Berliner Vergleich (ca. 73.000) spricht eine eindeutige Sprache. Ziel von DIE LINKE. Pankow ist, dass Pankow ein familienfreundlicher Bezirk bleibt. Wir setzten uns deshalb dafür ein, Familien besser zu informieren, zu beraten, zu unterstützen und - wenn erforderlich - im Einzelfall gezielt zu helfen.

Die Broschüre Familienwegweiser Pankow soll weiterhin Orientierung geben und für Familien leicht zugänglich sein. Damit dieses Angebot erhalten bleibt, setzt sich DIE LINKE. Pankow für eine regelhafte Finanzierung ein.

DIE LINKE. Pankow hat sich in der aktuellen Wahlperiode für die Schaffung eines Familienservicebüros als Anlaufstelle in der Verwaltung engagiert. Das Familienservicebüro soll aufgebaut werden und für Familien eine wichtige Lotsen-Funktion zu den verschiedenen Leistungen und Angeboten haben. Familien sollen durch dieses Angebot an einem Ort unterstützt werden.

Eine bedeutende Aufgabe für Familienfreizeit, Austausch der Familien untereinander und Beratung haben die Familienzentren. DIE LINKE. Pankow unterstützt den Ausbau weiterer Familienzentren, insbesondere in unterversorgten Stadtquartieren und außerhalb von Kitas.

Als öffentliches und öffentlich finanziertes Angebot kommen den Erziehungs- und Familienberatungsstellen eine besondere Rolle bei der Unterstützung der Familien und bei der Bewältigung von Problemen zu. Wir fordern eine deutliche Erhöhung der Beratungskapazität. Gleiches gilt für die regionalen sozialpädagogischen Dienste des Jugendamtes. Denn Familien sowie junge Erwachsene haben einen Anspruch auf die passende Hilfe und auf Sozialarbeiter*innen, die Zeit für sie haben.

DIE LINKE. Pankow wird den Ausbau des Netzwerks für Alleinerziehende unterstützen, insbesondere in Fragen der Existenzsicherung durch Arbeit, der Kinderbetreuung, Wohnen oder Möglichkeiten der Entlastung Alleinerziehender.  Zur Unterstützung von Familien in Notsituationen werden wir uns für ein System schneller und unbürokratischer Hilfen sowie für den Ausbau von Kapazitäten bei den Familienpflegediensten einsetzen.

Ein weiterer Schwerpunkt wird die Einführung des Berliner Familienfördergesetzes in Pankow sein. Für uns kommt es darauf an, dass das dabei die Vielfalt an Familien(-formen), Herkunft und (Lebens-)Erfahrungen berücksichtigt wird. Dabei müssen vorhandene Angebote im Kiez erhalten und bedarfsgerecht weiterentwickelt werden.