Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Beschluss des Bezirksvorstandes zum Bauvorhaben Am Sandhaus in Buch

Ausgehend von der Auswahl des Gewinnerentwurfs für das Gebiet Am Sandhaus in Buch fasst der Bezirksvorstand DIE LINKE. Pankow in seiner Sitzung am 13. September 2021 folgenden einstimmigen Beschluss: Wir erneuern unsere Forderung, die auch Beschlusslage der Bezirksverordnetenversammlung Pankow ist, dass das Jugendprojekt „Moorwiese“, der Naherholungsraum (NER) und die Wald Kita am aktuellen Standort verbleiben müssen. Darüber hinaus fordert der Bezirksvorstand DIE LINKE. Pankow, dass das Gelände der o. g. Projekte nicht durch eine Durchwegung getrennt wird. Die Projekte sind stark miteinander verwurzelt und arbeiten kooperativ zusammen, eine Durchwegung würde diese Zusammenarbeit gefährden.   Darüber hinaus fordern wir, dass die Entwicklung dieses Gebietes behutsam erfolgen und die... Weiterlesen


Kiezspaziergang durch Weißensee

Heute waren Pankows Bürgermeister Sören Benn, der Pankower Bundestagskandidat Udo Wolf und der Direktkandidat für Weißensee Paul Schlüter bei einem Kiezspaziergang durch Weißensee entlang der Berliner Allee unterwegs. Dabei sprachen sie mit Anwohner*innen und mit der Initiative „Eine Allee für alle“. Anschließend gings weiter ins Kulturhaus Peter Edel und zum Weißen See sowie ins Strandbad Weißensee. Der nächste Kiezspaziergang durch Weißensee findet am 10. September statt. Mehr Infos Weiterlesen


Wir sind #unteilbar #solidarisch

Am Samstag waren wir und zehntausende Menschen mit dem unteilbar-Bündnis unter dem Motto »#unteilbar – Für eine solidarische und gerechte Gesellschaft« auf der Straße. Die Folgen des Klimawandels werden immer dramatischer. Die Corona-Pandemie hat schonungslos offengelegt, was gesellschaftlich falsch läuft und die Missstände dramatisch verschärft - weltweit, in Deutschland und auch in Berlin. Berlin ist ein Ort der Freiheit, Vielfalt und Gleichberechtigung. Wir wollen, dass unteilbar alle Menschen daran teilhaben können. Egal, wo sie herkommen, unabhängig vom Geldbeutel, welches Geschlecht, welchen Glauben, welche sexuelle Orientierung sie haben. Das meinen wir mit der sozialen, solidarischen und lebendigen Stadt für alle. So kann Berlin ein Zuhause sein, für jede, die es zu uns zieht.... Weiterlesen


Zukunftswerkstatt Heinersdorf

Am 25. August war Udo Wolf bei der Zukunftswerkstatt Heinersdorf zum Open-Air-Check der Direktkandidat*innen für den Pankower Bundestagswahlkreis. Bei der Abschlussabstimmung am Ende wünschten sich zwei Drittel der Anwesenden eine Mehrheit für SPD, Grüne und LINKE im Bundestag. Für Udo Wolf auch ein Ansporn und Unterstützung, sich für eine wirklich neue, eine linke Regierung und den sozial-ökologischen Umbau von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einzusetzen. Weiterlesen


Klettern am Weißen See

Diesen Samstag ging es hoch hinaus für die kleinen und großen Bergsteiger*innen und Gipfelstürmer*innen: Am Weißensee gab es ein kleines Blumenfest der Pankower LINKEN und als Attraktion einen Kletterturm. Gesichert und angespornt vom Bundestagskandidaten Udo Wolf, der in seiner Freizeit selbst gern in den Bergen klettert. Weiterlesen


Sören Benn im Bürgergespräch in der Brotfabrik

Am Samstag war Pankows Bürgermeister Sören Benn zu Gast beim Bürger*innengespräch mit Claudia Jakobshagen von radio eins in der Brotfabrik. An der "Weißenseer Spitze" sprach er mit der Moderatorin und den interessierten Bürger*innen über "Visionen für eine Stadt nach Corona". Weiterlesen


Sommerempfang der Pankower Vereine

Am Freitag hatten die Pankower Vereine und ehrenamtlich im Bezirk Engagierten gemeinsam mit dem Tourismus- und Kulturinformationszentrum zum Sommerempfang im Ludwig-Hoffmann-Quartier in Buch eingeladen. Für Sören Benn ein Herzenanliegen das Ehrenamt zu würdigen und den engagierten Pankower*innen in seinem Grußwort für ihre wichtige Arbeit zu danken und Mut zu zusprechen: "Ehrenamtliche Arbeit macht glücklich!" Danach gab es viel Gelegenheit zum Kennenlernen und Austausch. Mit dabei auch Udo Wolf, der Direktkandidat für den Pankower Bundestagswahlkreis und als leidenschaftlicher Bergsteiger selbst engagiert im Alpenverein. Weiterlesen


Benn trifft Schneider

Am 17. August trafen sich Pankows Bezirksbürgermeister Sören Benn und der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Ulrich Schneider im Bildungs- und Kulturzentrum "Peter Edel" in Weißensee. Zwei Akteure, die mehr verbindet als das Studium der Erziehungswissenschaften und die musischen Neigungen. Der leidenschaftliche Einsatz für den sozialen und kulturellen Zusammenhalt der Zivilgesellschaft fordern den Sozialmanager wie den Bürgermeister heraus. Als „Frontmann gegen Armut“ wird Ulrich Schneider gerne portraitiert. Ein passionierter bodenständiger Kommunalpolitiker zum „Anfassen“ ist Sören Benn. Es ging um Ulrich Schneiders neues Buch, bezahlbare Mieten, soziale Sicherung, ein gutes Gesundheitssystem, Energieversorgung in öffentlicher Hand, Klimagerechtigkeit und vieles... Weiterlesen


Sommerempfang mit "Klaus Bürgermeister"

Am 6. August gab es unseren Sommerempfang der Pankower LINKEN, wie immer in der schönen Kulturkantine (KUKA) in der Königstadtbrauerei. Viele Gäste aus allen Ortsteilen des Bezirks waren gekommen. Begrüßen durften wir auch unseren Bezirksbürgermeister Sören Benn und unsere beiden Senator*innen Elke Breitenbach und Klaus Lederer. Es war enorm wohltuend nach mehr als einem Jahre Pandemie wieder in direktem Kontakt mit Menschen aus Vereinen und Initiative zu kommen. Das haben viele andere auch so empfunden. Und so haben viele Gespräche bis in die späten Abendstunden stattgefunden. Der zwischenzeitlich allabendlich einsetzende Regen hat dem zum Glück keinen Abbruch getan. Ein Lapsus ist mir dann doch passiert, der aber immerhin für einige Lacher auf dem Fest gesorgt hat. Statt unseren... Weiterlesen


Hängeparty

8. August: Am frühen Morgen oder besser mitten in der Nacht bei strömendem Regen ging es los, mit unserer Hängeparty. Viele Genoss*innen sind gekommen, um die Kieze zu plakatieren. Ich war im Tautviertel, am Humannplatz und im Kiez rund um den Helmholtzplatz bis Sonntag Nachmittag unterwegs, bis die Füße glühten. Die netteste Begegnung hatten wir an der Bremer Höhe. Wir, wacklig auf der Leiter und ohne Frühstück stehend, erzählte uns eine Anwohnerin Witze. Einer davon ging so: Der Bauch von Mama wächst und wächst. Der Sohn fragt die Mama: „Mama, warum ist Dein Bauch so dick.“ Mama: „Da ist Dein Brüderchen drin.“ Sohn: „Aber wieso hast Du mein Brüderchen aufgegessen?!“ Da wären wir vor Lachen fast von der Leiter geplumpst. Gefrühstückt hatten wir immer noch nichts, aber kichernd sind wir... Weiterlesen