Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

extraDrei

Wissen, worauf es ankommt

Es war knapp, ziemlich knapp sogar. Ganze 178 Stimmen trennten Katrin Seidel vom Sieger von den Grünen im Wahlkreis 5, der Heinersdorf und den Süden von Pankow umfasst und den Udo Wolf vor fünf Jahren gewinnen konnte. Es ist kein Ergebnis, das traurig machen sollte. Katrin hatte einen beherzten Wahlkampf geliefert und auch auf den Wahlplakaten Gesicht gezeigt. Doch es blieb schwer, sich gegen manifestierte politische Stimmungen durchzusetzen. Es ist wie Schwimmen gegen den Strom, gegen den „Mainstream“.

Ein Platz 11 auf unserer Landesliste hat dann aber trotzdem gereicht, dass Katrin Seidel nach 2011 und 2016 zum dritten Mal Mitglied der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus wird. Und das ist auf jeden Fall eine gute Nachricht. Nicht nur, weil unser Bezirk mit ihr neben Klaus Lederer, Elke Breitenbach und Sandra Brunner gleich vier Pankower*innen ins Parlament schickt, sondern auch, weil sie große Kompetenzen in der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik einbringt. Es ist ein zentrales Politikfeld, denn ein familienfreundliches Berlin und der Kampf gegen die Kinderarmut sind zwei herausragende Themen für DIE LINKE. Der Rechtsanspruch auf gebührenfreie Kitaplätze, das kostenlose Schülerticket, die Lernmittelfreiheit und das kostenlose Mittagessen an der Grundschule sind Errungenschaften, für die sich Katrin sehr engagiert hat. Sie weiß, es kommt immer auf eine gute Umsetzung an. Und dafür wird sie sorgen.


HaSe