Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

extraDrei

Rückblick und Ausblick

Das Wahlergebnis am 26. September war kein Erfolg. DIE LINKE ist fast aus dem Bundestag geflogen, in Pankow konnten wir das Direktmandat nicht mehr erringen. Bei den Wahlen zum Abgeordnetenhauswahl hat DIE LINKE. Pankow leichte Verluste erlitten. Bei den Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung Pankow (BVV) konnte DIE LINKE. Pankow absolut zwar etwas zulegen, hat aber prozentual Verluste einstecken müssen. Über die Ursachen werden wir reden müssen. Ein Lichtblick bleibt: Beim Volksentscheid zur Vergesellschaftung großer Wohnungsbestände haben fast 61 Prozent der Pankower*innen mit Ja gestimmt. Mein Dank gilt allen, die sich in den letzten Jahren für DIE LINKE engagiert haben. Mein Dank gilt all denjenigen, die uns gewählt haben.

In Berlin befinden wir uns derzeit in Verhandlungen, ob es mit SPD und Grünen eine Neuauflage von Rot-Rot-Grün geben kann. Dabei sind uns besonders die Umsetzung des Volksentscheids und die Investitionen in die öffentliche Daseinsvorsorge wichtig.

In Pankow sind wir ebenfalls mit den anderen Parteien im Gespräch. Die Grünen sind als stärkste Kraft aus den Wahlen hervorgegangen. Die SPD rangiert auf Platz 3. Mal sehen, ob und wie es gelingt, zu inhaltlichen Vereinbarungen zu kommen. Das zukünftige Bezirksamt wird jedenfalls aus sechs statt bisher fünf Stadträt*innen bestehen: aus jeweils zwei Stadträt*innen der Grünen und LINKEN und je einem Bezirksamtsmitglied für SPD und CDU.


Sandra Brunner
Bezirksvorsitzende


Kontakt