Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

extraDrei

Mittagessen: Kostenlos

Ab August 2019 können alle Berliner Grundschüler*innen kostenlos Mittag essen. Auch die Qualität des Essens soll besser werden. Caterer müssen mit mindestens 50 Prozent Bio-Nahrungsmitteln kochen.

Es muss normal werden, dass alle Kinder jeden Tag eine warme, gesunde Mahlzeit bekommen. Das ist leider bisher nicht so. Rund 30 Prozent der Grundschulkinder nehmen derzeit nicht an der Ganztagsbetreuung teil. Sie erhalten deshalb kein Mittagessen an der Schule. Im Paket mit dem Wegfall der Bedarfsprüfung und der Beitragsfreiheit für die Ganztagsbetreuung soll sich das ändern. Besonders Familien mit mehreren Kindern oder Alleinerziehende werden so erheblich entlastet. Und alle Kinder können gemeinsam in der Schule essen. Das ist gesund und stärkt soziale Kompetenzen.

Aber es braucht für den Start vielerorts noch einige Anstrengungen. Mal fehlt es an Räumen oder die Mensen sind zu klein. Mehr Betreuungspersonal wird gebraucht. Die Bezirke erhalten für die Umsetzung rund fünf Millionen Euro. Doch Geld allein reicht nicht. Der Senat muss rasch auch die Raum- und Personalressourcen ausbauen. Derzeit wird mit Hochdruck ermittelt, welche Bedarfe die Schulen haben. Doch selbst wenn die Umsetzung nicht sofort reibungslos sein wird, das kostenlose Mittagessen für alle, ist ein richtig guter Schritt. Hin zu einer Gratiskultur für Kinder.


Katrin Seidel
Mitglied des Abgeordnetenhauses


Kontakt