Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Unsere Ortrud Georgy vor dem Stadtteiltreff „Kissingenviertel“.

extraDrei

Miteinander – Füreinander!

Vor 75 Jahren wurde der barbarische Zweite Weltkrieg beendet. Es herrschte große Not in Deutschland, Millionen Tote, zerrissene Familien, kaputte Städte, Hunger und Elend.
Der Dresdner Aufruf „Volkssolidarität gegen Wintersnot!“ von Kirchen, Parteien und vielen anderen im Oktober 1945 war zugleich das Gründungsdatum der Volkssolidarität. Die sowjetische Militäradministration half der Entstehung der neuen sozialen Hilfsorganisation, die sich vor allem auf die Hilfe für KZ-Befreite, Alte, Kinder, Kranke und Vertriebene konzentrierte.

Seitdem wurde das Aufgabenfeld der Volkssolidarität immer wieder weiterentwickelt. Das Hauptaugenmerk lag und liegt auf der Betreuung älterer Menschen, aber zunehmend werden neue Angebote für Jung und Alt unterbreitet. Seit einiger Zeit betreibt die Volkssolidarität auch Kitas.

Viel wurde erreicht, unser Verband hat einen festen Platz im System der Sozial- und Wohlfahrtsverbände. Wir, die Mitglieder, begehen selbstbewusst den 75. Geburtstag und blicken mit Stolz auf das Erreichte zurück. In Berlin haben wir 14.000 engagierte Mitglieder. Getreu unserem Leitgedanken „Miteinander – Füreinander!“ setzen wir unser ehrenamtliches Engagement fort: Für die Älteren, für die Geflüchteten oder für die von Corona-Bedrohten, für jene, die Hilfe bedürfen. Wir brauchen Deine Unterstützung auch in Pankow, ob als Mitglied, Spender*in oder Fördermitglied. Sei dabei.


Ortrud Georgy und Uwe Melzer
Vorsitzende

Volkssolidarität Pankow: Lauterbachstr. 3b, 12679 Berlin, Tel: 44 66 7744