Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Gesundheitsamt Pankow in der Grunowstraße 8 - 11

extraDrei

Mehr Personal fürs Gesundheitsamt

Auf ihrer 32. Tagung beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einstimmig nach kurzer Debatte den Antrag der Linksfraktion, die personelle Stärkung des Gesundheitsamtes – sowohl durch Neueinstellungen als auch kurzfristig durch weitere Abordnungen von Personal der Senatsverwaltungen – endlich umzusetzen. Das sogenannte Mustergesundheitsamt mit der Anzahl der dafür nötigen zusätzlichen Stellen ist ermittelt und den Bezirken zugesagt worden.

Es ist dem großen Engagement der Mitarbeiter*innen des Bezirksamts und externer Beschäftigter zu verdanken, dass die Infektionsketten-Nachverfolgung in Pankow gewährleistet ist. Bereits seit Jahren ist auf Bundes- und Landesebene vereinbart, die kommunalen Gesundheitsämter zu stärken. Erst jetzt, da die kommunale Aufgabe der Pandemie-Bekämpfung übergroß erscheint, ist den meisten Bürger*innen deren Unterausstattung deutlich geworden. Nur durch nachhaltigen personellen Aufwuchs wird das Pankower Gesundheitsamt dauerhaft in die Lage versetzt, neben der Eindämmung der COVID-19-Pandemie auch den Regelkatalog seiner Aufgaben, wie zum Beispiel Schuleingangsuntersuchungen, Hygiene-Überwachung, kinder- und jugendpsychiatrischer Dienst, zahnärztlicher Dienst und Vorsorge wieder sicher stellen zu können. Jetzt darf es nicht dazu kommen, dass diese Dienste permanent eingeschränkt werden müssen.


Matthias Zarbock
Vorsitzender der Linksfraktion