Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

extraDrei

Historisches Lexikon: Weißensee

Die erste Auflage der Weißenseer Chronik war vor mehr als 90 Jahren innerhalb kurzer Zeit vergriffen. Nach den Veränderungen der letzten 30 Jahre liegt die Neufassung des Ortslexikons Weißensee für die Zeit von 1242 bis 1945 vor. In der Zeittafel werden zunächst Ereignisse aus der Siedlungs- und Ortsgeschichte von Weißensee aufgezeichnet. Sie beginnt mit der kaum bekannten ur- und frühgeschichtlichen Besiedlung des Gebietes. Es folgen Ereignisse aus der frühdeutschen Zeit, dann aus der Dorf- und Ortsgeschichte bis zur Mitte des vorigen Jahrhunderts. Die Chronik umfasst einen Zeitraum von etwa 700 Jahren. Darunter sind sehr viele Ereignisse, die erst in den letzten Jahren durch Forschung in den Archiven wieder offengelegt wurden. Die Auswahl der Ereignisse für diese Zeittafel wird so dargestellt, dass sowohl Ortsstrukturen als auch die Sozialgeschichte der Einwohner*innen eingesehen werden können.

Reflektiert sind also Entstehen und Wandel von Flur- und Ortsbild, der Verwaltung, der Ökonomie, der Kirche, der Schulen und anderer Instanzen sowie der Alltag der Menschen.
Die Tafel bietet Ereignisse in Daten und Fakten, aber keine Analyse der Ortsgeschichte. Die Zeittafel ist für alt und neu zu uns gezogene Einwohner*innen im Ortsteil und im Stadtbezirk sowie für Geschichtsinteressierte interessant. Anlässlich des 100. Jahrestags von Großberlin wird Geschichte so erlebbar.

Das Ortslexikon kann zum Preis von 12 Euro bei den Heimatfreunden Weißensee und dem Bildungsverein am Kreuzpfuhl erworben werden.


Gert Cramer
Bildungsverein am Kreuzpfuhl e. V.