Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

extraDrei

Kostenloses Schülerticket

Ab dem 1. Februar 2019 können nunmehr alle Kinder ab dem sechsten Lebensjahr, die Hartz IV, Sozialhilfe, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Wohngeld oder Kinderzuschlag erhalten, kostenlos mit Bus und Bahn fahren.

Anders als früher kommt es auf die Länge des Schulweges nicht mehr an. Das heißt, dass auch Familien, die zu „nah“ an der Schule wohnten, können nun das kostenlose Schülerticket bekommen. Früher galt eine Kilometerbegrenzung von einem Kilometer bis zur Grundschule und zwei Kilometer bis zur Oberschule.
Das kostenlose Schülerticket können jetzt auch diejenigen Kinder bekommen, die schon sechs Jahre alt sind, von der Schulpflicht zurückgestellt wurden und Sozialleistungen beziehen.
Wer kostenlos fahren will und Leistungen bezieht, kann das Antragsformular beim Jobcenter, Sozialamt, beim Bürgeramt oder über das jeweilige Wohnungsamt erhalten. Wenn das Kind bereits einen berlinpass-BuT hat, muss dieser mit dem Antrag eingereicht werden.

Auf dem berlinpass-BuT wird dann ein rotes Hologramm angebracht. Damit kann man dann kostenlos fahren.
Das kostenlose Ticket ist dabei bis 31. Juli 2019 befristet. Denn ab 1. August 2019 fahren alle Schülerinnen und Schüler kostenlos. Es kommt nicht mehr darauf an, ob jemand Sozialleistungen bezieht. Das hat die rot-rot-grüne Koalition in Berlin beschlossen.
 

Sandra Brunner
Stellv. Vorsitzende DIE LINKE. Berlin


Kontakt