Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Gleichstellung

DIE LINKE. Pankow steht in allen Bereichen der Kommunalpolitik für Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit. Das Ziel unseres politischen Handelns besteht darin, bewährte bezirkliche Angebotsstrukturen zu erhalten und insbesondere in den unterversorgten Regionen weiter auszubauen. Dabei setzen wir auf die bezirklichen Netzwerke, wie bspw. das Netzwerk für Alleinerziehende in Pankow, und Maßnahmen zum Wiedereinstieg von Frauen in das Berufsleben nach einer längeren familienbedingten Pause.

Der Erhalt und Ausbau der Pankower Frauenprojekte ist die wichtigste Säule bei der Umsetzung der bezirklichen Gleichstellungspolitik. Deshalb sind wir dafür, die bestehende Förderpraxis des Bezirksamtes Pankow dahingehend zu verändern, dass flexibel auf den tatsächlichen Bedarf und die unterschiedlichen Bedürfnisse der Frauen eingegangen wird und die Qualität der Angebote weiter steigt.

Die Angebotsstrukturen der Projekte für Frauen mit Migrationshintergrund und geflüchtete Frauen sind zu erweitern.

Wir setzen uns für eine tarifliche Bezahlung der Mitarbeiterinnen in den bezirklich geförderten Projekten ein.

DIE LINKE. Pankow setzt sich für die Förderung von Existenzgründerinnen, insbesondere aus den kreativen, künstlerischen Berufen ein. Dazu gehört auch, die Förderpraxis des Jobcenter Pankow auf den Prüfstand zu stellen.

Wir unterstützen die vielfältigen Initiativen des Frauenbeirates Pankow bezüglich einer flexiblen Kinderbetreuung, die es vor allem jungen Frauen ermöglichen soll, ihre Berufsausbildung abzuschließen und die Vereinbarung von Familie und Beruf sicherzustellen.

DIE LINKE. Pankow wendet sich gegen jegliche Form der Diskriminierung von Frauen. Das erfordert vom Bezirksamt Pankow die Sensibilisierung und Qualifizierung aller Beschäftigten für Geschlechtergerechtigkeit. Dazu gehören die gezielte Personalentwicklung ebenso wie die konsequente Umsetzung der Beschlüsse der Bezirksverordnetenversammlung Pankow (BVV) für einen geschlechtergerechten Haushalt, die Erstellung eines Frauengesundheitsberichtes, die Förderung des Frauen- und Mädchensport sowie die Umsetzung des Lokalen Aktionsplanes gegen häusliche Gewalt.

DIE LINKE. Pankow tritt für eine paritätische Beteiligung und Mitbestimmung von Frauen in allen Bereichen der Kommunalpolitik ein. Das erfordert vor allem ein Umdenken beim Aufbau von flexiblen Gremienstrukturen.

Dein Hinweis zu diesem Textbaustein?

Kommentar

Anmerkung