Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Gesundheit

Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist körperliches, geistiges und soziales Wohlergehen. Deshalb ist kommunale Gesundheitspolitik eine zutiefst soziale Aufgabe, die alle Lebensbereiche betrifft. Besonders deutlich wurde dies während der Corona-Krise. Die individuelle Gesundheit war genauso betroffen wie alle Bereiche unseres persönlichen und gesellschaftlichen Lebens.

DIE LINKE. Pankow möchte deshalb den Öffentlichen Gesundheitsdienst so ausgestalten, dass er die Gesundheit der Menschen in Pankow schützt und hilft, wesentliche sozial bedingte gesundheitliche Ungleichheit abzubauen.

Dass die Gesundheit der Menschen abhängig ist von ihren sozialen Verhältnissen, trifft auch auf Pankow zu. Schon bei den Einschulungsuntersuchungen zeigen sich bei Kindern aus einkommensarmen Verhältnissen mehr gesundheitliche Probleme als bei Kindern aus einkommensstarken Familien.

Deshalb brauchen wir eine moderne Gesundheitsförderung, die auf die Verbesserung individueller Lebens- und Verhaltensweisen in Gesundheitsfragen abzielt und die politische Einflussnahme auf wirtschaftliche, soziale, umweltbezogene und kulturelle Faktoren im Blick hat. Wir wollen in Pankow das Mustergesundheitsamt, das mit dem notwendigen, qualifizierten Personal ausgestattet ist. Der Qualitätsentwicklung, der Planung und Koordination kommen dabei eine besondere Bedeutung für eine ressort- und ämterübergreifende Zusammenarbeit zu.

Die Kita- und Einschulungsuntersuchungen müssen für alle Kinder rechtzeitig und in hoher Qualität erfolgen. Mit gezielten Fördermaßnahmen sind Entwicklungsverzögerungen und gesundheitliche Risiken auszugleichen.

Für die Gesundheit der Pankower*innen halten wir eine verstärkte Impfberatung durch das Gesundheitsamt für notwendig. Dazu braucht es Kooperationen u.a. mit Kitas und Schulen oder Senior*inneneinrichtungen. Zudem sollen durch das Gesundheitsamt selbst gut erreichbare Impfangebote ermöglicht werden, die insbesondere benachteiligte Menschen erreicht. Zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten müssen verstärkte Hygienekontrollen, besonders in gesundheitlichen und öffentlich zugänglichen Einrichtungen, erfolgen.

DIE LINKE. Pankow fordert eine kontinuierliche Gesundheitsberichterstattung. Diese soll Schlussfolgerungen für Politik und Verwaltung ermöglichen. Auch die Beschlussvorlagen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) müssen beinhalten, welche Auswirkungen sie auf die Gesundheit der Menschen haben.

Dein Hinweis zu diesem Textbaustein?

Kommentar

Anmerkung