DIE LINKE. Bezirksverband Pankow
Newsletter November 2019

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Artikelvorschau extraDrei November 2019
  2. Erste Tagung der 7. Hauptversammlung am 7. Dezember
  3. Kneipenabend am 19. November
  4. Politischer Stammtisch am 20. November
  5. Ortsverbände
  6. Termine
  7. Zum Nachlesen
  8. Erzählsalon zu Wende- und Migrationsgeschichten von Frauen* am 6. Dezember

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Genossinnen und Genossen,

 

am 21. Oktober trafen in der Tucholsky-Bibliothek in der Esmarchstraße unser Bezirksbürgermeister Sören Benn und seine Amtskollegin aus Friedrichhain-Kreuzberg, Monika Herrmann, zu einem sehr solidarisch ausgetragenen Schlagabtausch im Rahmen der Reihe "Benn trifft..." zusammen. Mehr dazu

Ein wichtiger Bestandteil unseres grünen Bezirks sind auch die vielen Kleingartenanlagen. Wie diese, in Zeiten fehlender Bauflächen für Wohnungen, gesichert werden können war kürzlich Thema eines Fachgesprächs der LINKEN in Berlin und Pankow. Mehr dazu

Der nächste Basistag findet am 18. November um 18 Uhr im Rosa-Lxemburg-Saal im Karl-Liebknecht-Haus statt. Diesmal wieder als Vernetzungstreffen zwischen Bezirksvorstand, Ortsvorständen und Basisorganisationen, u.a. mit den Themen: Organisation von Räumen, Zusammenarbeit Geschäftsstelle und Ortsvorstände, Gestaltung von Basistagen durch die OV, 7. Hauptversammlung. Kommt vorbei und diskutiert mit - wir freuen uns auf Euch!

Seit Monatsanfang ist auch die Ausgabe November 2019 der extraDrei, dem Bezirksmagazin der LINKEN in Pankow erschienen! Die sechste Ausgabe in diesem Jahr informiert über das aktuelle Geschehen, Termine, Veranstaltungen und vieles mehr aus unserem Bezirk.

Ihr könnt Euch die neue extraDrei in der Regionalgeschäftsstelle abholen, auf unserer Webseite lesen oder als PDF herunterladen.

Kommt gut durch die kalten Tage und viel Spaß beim Lesen wünscht die Redaktion!

 
 

Artikelvorschau extraDrei November 2019

 

Berlin schreibt Geschichte. Der Mietendeckel kommt!

8. November 2019

 

MARTIN HEINLEIN

Die großen Stellschrauben in der Wohnungspolitik werden auf Bundesebene gedreht, aber von der Großen Koalition ist absehbar nichts zu erwarten, was den Mieter*innen wirklich hilft. Im Gegenteil: Der Bund versagt beim Mieterschutz. Die Mieten gehen in vielen Städten durch die Decke. Berlin geht deshalb seinen eigenen Weg und nutzt auf Landesebene alle Möglichkeiten, um Mietexzesse und Verdrängung zu stoppen. In den letzten Monaten haben wir zusammen mit den vielen Mieterinitiativen für ein Mietendeckel-Gesetz gekämpft und jetzt steht fest: Der Mietendeckel kommt. Das ist ein Meilenstein für die Mieter*innen in unserer Stadt. Die Mietpreisspirale wird gestoppt, der Mietabzocke im großen Stil... Weiterlesen

 

Dampf machen beim Pankower Tor

8. November 2019

 

Infobox zum Pankower Tor am S Pankow

Die 27. Tagung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 30. Oktober begann mit der traditionellen Einwohnerfragestunde. Ein Thema war die Versorgung mit Kinderärzt*innen in Pankow. Hier sind die Handlungsmöglichkeiten des Bezirksamts sehr begrenzt. Ein Bürger wies auf den Leerstand von Gebäuden hin, u.a.  in der Binzstraße und an der Ecke Maximilianstraße Berliner Straße. Teilweise sind diese ärgerlichen Leerstände bekannt. Wir werden das Bezirksamt weiterhin drängen, diesen Missstand durch Sanktionen gegen die Eigentümer zu beheben. Seit mehr als zehn Jahren ringen Investor Kurt Krieger, Bezirk und Senatsverwaltungen um das »Pankower Tor«. Auch anderthalb Jahre nach Unterzeichnung der... Weiterlesen

 

Bescherung mit der CDU: Keine Verkehrslösung für den Pankower Nordosten

8. November 2019

 

U Eberswalder Straße: U 2 nach Pankow

Dass Weihnachtszeit ist, erkennt man neuerdings daran, dass es kurz nach dem Ende der Sommerferien Lebkuchen in der Kaufhalle gibt. Oder man lässt sich von der CDU erklären, wie sie die Verkehrsprobleme im Norden Pankows lösen will. Das »zukunftsweisende« Konzept, das die CDU diesmal auf den Gabentisch legt, stammt in wesentlichen Teilen aus dem im Jahr 1955 in Westberlin erarbeiteten »200-km-Plan« der U-Bahn. Der ging davon aus, den schmuddligen öffentlichen Verkehr unter die Oberfläche zu verbannen, um oberirdisch Platz zu schaffen für die schicken neuen Nachkriegsautos. Herzstück dieses »CDU-Konzeptes« ist – man ahnt es – der Bau der sogenannten »U10 Ost« vom Alexanderplatz nach Karow... Weiterlesen

 

Zukunft der Elisabeth-Aue

8. November 2019

 

Elisabeth-Aue

Eine mögliche Bebauung der ehemaligen Rieselfelder und heutigen Landwirtschaftsflächen der Elisabeth-Aue ist seit langem ein Streitpunkt. Die Vorschläge bewegen sich zwischen Landschaftsschutzgebiet bis hin zu dichter Bebauung. In der Koalitionsvereinbarung der rot-rot-grünen Landesregierung gibt es die Verständigung, in dieser Wahlperiode nichts am Status Quo zu ändern. Das gilt bis 2021. Und danach? Verschiedene Bürger*inneninitiativen aus dem Umfeld der Elisabeth-Aue, darunter auch der Bürgerverein Französisch-Buchholz und der Bezirksverband der Gartenfreunde Pankow, haben über die CDU-Fraktion ihre Ideen für Entwicklungsmöglichkeiten in die BVV eingebracht. Dabei berücksichtigen sie... Weiterlesen

 

Beispielloser Verrat: Trump lässt seine Verbündeten im Norden Syriens im Stich

8. November 2019

 

A. Lourie/wiki

Nach einem türkischen Luftangriff auf die syrische Grenzstadt Ras al-Ayn am 11. Oktober

Es kam, wie es nicht hätte kommen dürfen. Nur kurz nach dem von US-Präsident Donald Trump befohlenen Rückzug amerikanischer Soldat*innen aus dem Norden Syriens marschierten türkische Truppen und ihre Verbündeten in das Land ein. Ihr erklärtes Ziel ist die Einrichtung einer mehr als 500 km langen und bis zu 30 km tiefen »Sicherheitszone« in dem mehrheitlich von Kurd*innen bewohnten Gebiet. Der Einmarsch ist ein eindeutiger Verstoß gegen die Charta der Vereinten Nationen und des Völkerrechts. Es droht gar eine ethnische Säuberung, denn die Türkei plant die Vertreibung der kurdischen Bevölkerung und die Ansiedlung von arabischen Kriegsflüchtlingen. Wie verzweifelt die Lage für die dortigen... Weiterlesen

 

 
 

Erste Tagung der 7. Hauptversammlung am 7. Dezember

 

Nachdem bis Mitte November 2019 die neuen Delegierten der 7. Hauptversammlung von unseren Mitgliedern in den Ortsverbänden gewählt wurden, wird sich die Hauptversammlung auf ihrer 1. Tagung am 7. Dezember 2019 konstituieren und u.a. einen neuen Bezirksvorstand der LINKEN Pankow wählen.

Weitere Tagesordnungspunkte sind aktuelle Themen aus den rot-rot-grünen Koalitionen auf Landes- und Bezirksebene (u.a. mit Fraktionsvorsitzenden Udo Wolf und Senatorin Katrin Lompscher) sowie die Herausforderungen bis 2021 und die Wahlen für den Landesausschuss und die Finanzrevisionskommission. Mehr Infos

Außerdem wird Bezirksvorsitzende Sandra Brunner den Tätigkeitsbericht des Bezirksvorstands der letzten beiden Jahre (2017-2019) vorstellen und sich gemeinsam mit den weiteren Vorstandsmitgliedern und neuen Kandidat*innen zur Wahl stellen. Mehr Infos

Weitere Kandidaturen können jederzeit im Vorfeld angezeigt oder auch auf der Sitzung bis zur Schließung der Wahlliste angekündigt werden.

Bisher liegen außerdem drei Anträge an die Hauptversammlung vor, u.a. zwei Anträge des Bezirksvorstands zu den nächsten Schritten auf dem Weg ins Wahljahr 2021 und zur Verbesserung der Verkehrssituation im Berliner Nordosten. Mehr Infos

Bitte beachtet: Als Antragsfrist für weitere Anträge und Änderungsanträge sind zehn Tage vor der Hauptversammlung vorgeschlagen.

Unsere Hauptversammlung findet diesmal im Münzenbergsaal der Rosa-Luxemburg-Stiftung am Franz-Mehring-Platz 1 (Nähe S Ostbahnhof) statt und wird eine Kinderbetreuung anbieten. Wer also Bedarf hat, sollte dies umgehend bei der Bezirksgeschäftsstelle anzeigen.

 
 

Kneipenabend am 19. November

 

Am 19. November findet von 19:30 - 21:30 Uhr wieder ein Kneipenabend der BO merkste selba, diesmal im Bürgerbüro Bluhm – Seidel – Wolf statt.

"(L)Ost in Transformation - Zur Politischen Ökonomie des Ostens"

Vortrag und Diskussion mit Dominik Intelmann (Humangeograph)

AfD-Wahlergebnisse, Attacken auf Geflüchtetenunterkünfte, offene Fremdenfeindlichkeit und die nicht abebben wollende PEGIDA-Bewegung: „Was ist da eigentlich im Osten los?“

Im Vortrag wird die Entstehung einer spezifischen politischen Ökonomie anhand politischer Entscheidungen während des Wiedervereinigungsprozesses dargestellt und die heutige Struktur der ‚Transferökonomie‘ untersucht. Darüber hinaus wird thesenhaft eine Verbindung zu den beobachtbaren autoritären Tendenzen, also den ideologischen Verarbeitungsformen in Ostdeutschland hergestellt. Mehr Infos

facebook.com/events/420590182199495/

 
 

Politischer Stammtisch am 20. November

 

Am 20. November 2019 findet von 18:00 - 20:00 Uhr im Bürgerbüro Bluhm – Seidel – Wolf der politische Stammtisch des Ortsverbands Prenzlauer Berg Nord statt.

Thema: Das Wahljahr 2019 und seine Folgen für die Strategie der Partei DIE LINKE.

Mit Sandra Brunner, Vorsitzende des Bezirksvorstands DIE LINKE. Pankow

Die Wahlen des Jahres 2019 fielen für DIE LINKE sehr unterschiedlich aus: Die Wahlen zum EU-Parlament und in Brandenburg und Sachsen brachten herbe Verluste, während die Wahlen in Bremen und Thüringen erfolgreich verliefen. Was bedeuten diese Ergebnisse für unsere Partei und - angesichts der in knapp zwei Jahren bevorstehenden Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus - für unseren Landesverband? Darüber wollen wir - auch vor dem Hintergrund der vom Parteivorstand initiierten Strategiedebatte - mit Sandra Brunner, der Vorsitzenden des Bezirksvorstands DIE LINKE. Pankow diskutieren.

 
 

Ortsverbände

 

Seit einem knappen Jahr gibt es in unserem Bezirksverband neun Ortsverbände, je vier in Pankow und Prenzlauer Berg und einen in Weißensee.

Die Ortsverbände sind die erste Anlaufstelle für unsere Mitglieder und für unsere regionalen Vernetzungspartner*innen in den Ortsteilen. Mindestens zwei Mal im Jahr finden Mitgliederversammlungen statt, auf denen alle Mitglieder rede- und stimmberechtigt sind.

Wenn ihr Fragen habt oder euch einbringen wollt, könnt ihr euch an die jeweiligen Ortsvorstände wenden. Alle Informationen zu den einzelnen Ortsverbänden findet ihr hier, schaut doch mal rein.

Alle Termine der Ortsverbände findet ihr auch hier.

 
 

Termine

 

1. Tagung der 7. Hauptversammlung
7. Dezember 2019, 10:00 Uhr, Berlin, Rosa-Luxemburg-Stiftung

 

des Bezirksverbands DIE LINKE. Pankow mehr

 

Öffentliche Sitzung
10. Dezember 2019, 19:00 Uhr, Berlin, Regionalgeschäftsstelle Nord

 

des Bezirksvorstands DIE LINKE. Pankow mehr

 

Weihnachtlicher Infostand
14. Dezember 2019, 10:30 Uhr, Infostand vor dem Rathaus Center, Breite Str.

 

Zur Adventszeit haben wir uns wieder etwas einfallen lassen: Kleine Geschenke und Infos über unsere politische Arbeit des zu Ende gehendes Jahres. mehr

 

Weihnachtlicher Infostand
14. Dezember 2019, 14:00 Uhr, Künstlerhof Buch in Alt-Buch hinter der Kirche

 

Zur Adventszeit haben wir uns wieder etwas einfallen lassen: Kleine Geschenke und Infos über unsere politische Arbeit des zu Ende gehendes Jahres. mehr

 

Öffentliche Sitzung
27. Januar 2020, 19:00 Uhr, Berlin, Regionalgeschäftsstelle Nord

 

des Bezirksvorstands DIE LINKE. Pankow mehr

 

Basistag
17. Februar 2020, 18:00 Uhr, Berlin, Rosa-Luxemburg-Saal

 

DIE LINKE. Pankow lädt ein zum Basistag. mehr

 

Öffentliche Sitzung
17. Februar 2020, 19:30 Uhr, Berlin, Rosa-Luxemburg-Saal

 

des Bezirksvorstands DIE LINKE. Pankow mehr

 

 
 

Zum Nachlesen

 
  • Disput: Ein emanzipatorisches Erbe: Sören Benn über die Ereignisse im Herbst 1989
  • Tagesspiegel: Der neue Kiezpalast in Pankow: Entwurf für Bildungs- und Integrationszentrum in Buch
  • Prenzlberger Stimme: Prenzlauer Berg soll Barcelona werden
  • Berliner Woche: Gedenktafel für Heinz Brandt an seinem Pankower Wohnhaus
  • Halina Wawzyniak: Gedanken zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Sanktionen bei Hartz IV
  • Elke Breitenbach: Alle Sanktionen müssen jetzt fallen
  • rls Standpunkte: Das Grundgesetz und die Eigentumsfrage
  • taz: Interview mit Benjamin Hoff zur Wahl in Thüringen

Aktuelle Nachrichten und Artikel gibt es jederzeit auf unserer Facebook-Seite: www.fb.com/LinkePankow

 
 

Erzählsalon zu Wende- und Migrationsgeschichten von Frauen* am 6. Dezember

 

Aus Anlass von 30 Jahren „Wende“ laden der Arbeitskreis der Pankower Frauenprojekte, der Frauenbeirat Pankow und die Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte des Bezirksamtes Pankow alle Pankowerinnen* zu einem großen Erzählsalon ein.

Im Mittelpunkt steht der Austausch über die Erfahrungen in dieser für viele sehr existenziellen Umbruchzeit. Was hat jede* verloren, was für sich gewonnen? Was verbindet mit den Frauen*, die sich hier ein neues Zuhause aufbauen?

Zur Einstimmung auf diesen Abend konnte die Pankower Schriftstellerin, Moderatorin und Kolumnistin Lea Streisand gewonnen werden. Im Anschluss können die Gespräche bei Imbiss und Getränken fortgesetzt werden.

Wann: 6. Dezember 2019, ab 18.30 Uhr (Einlass: 18.00 Uhr)
Wo: Emma-Ihrer-Saal, Rathaus Pankow, Breite Str. 24a-26, 13187 Berlin

Anmeldung bis 28.11.2019 unter: michelle.schwarz@ba-pankow.berlin.de; Tel.: 90295 2683.

Nähere Infos unter: www.frauennetz-pankow.de und hier.

 
 
 

Impressum

Bezirksverband Pankow
Fennstraße 2
13347 Berlin
Telefon: +49.30.44017780
Fax: +49.30.44017781
bezirk@die-linke-pankow.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier austragen: Newsletter abbestellen