DIE LINKE. Pankow
Newsletter | Ausgabe Oktober 2018

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Unteilbar - Solidarität statt Ausgrenzung! Bundesweite Demo am 13. Oktober
  2. Freilassung der Berlinerin Sara Mardini
  3. Basistag am 15. Oktober
  4. Hauptversammlung am 17. November
  5. Vertreter*innenversammlung am 18. Januar
  6. Pankower Frauen gegen Rechts
  7. Festakt 100 Jahre Frauenwahlrecht am 1. November
  8. Die neue extraDrei ist da!
  9. Termine
  10. Bezirksbürgermeister im Dialog
  11. Gethsemane-Kirche zeigt türkische Filme im Prenzlauer Berg

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Genossinnen und Genossen,

 

nach dem erfolgreichen Debut mit Gregor Gysi fand am 4. September die zweite Veranstaltung in der Reihe "Benn trifft" mit Pankows Bezirksbürgermeister Sören Benn statt. Zu Gast war diesmal Marcus Staiger, Journalist, ehemaliger Plattenlabelbetreiber und Industriekletterer. Einen Bericht gibt es hier. Das Gespräch in voller Länge findest du als Live-Aufzeichnung auf der Facebookseite der BO Merkste Selba?!. Die nächste Veranstaltung planen wir übrigens schon im November!

Am 17. September waren Udo Wolf und Max Schirmer zu Gast beim Pankower Basistag. Bezirksvorsitzende Sandra Brunner befragte beide zum derzeitigen Rechtsruck in Deutschland und den Folgen des Nazi-Terrors der letzten Wochen in Chemnitz und Köthen. Hier gibt es einen Bericht.

Der nächste Basistag findet am Montag, 15. Oktober 2018 um 18 Uhr statt. Dieses Mal zum Thema: "Wohn- und Stadtentwicklungspolitik in Berlin" mit Michail Nelken, Sprecher für Bauen und Wohnen, Fraktion DIE LINKE. im Abgeordnetenhaus.

Wie immer im Rosa-Luxemburg-Saal, Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstr. 28, 10117 Berlin. Wir freuen uns auf Euch!

Viel Spaß beim Lesen wünscht die Newsletter-Redaktion!

 
 

Unteilbar - Solidarität statt Ausgrenzung! Bundesweite Demo am 13. Oktober

 

Der Parteivorstand und DIE LINKE. in Berlin und Pankow rufen zur Unterstützung und Teilnahme an der Großdemonstration #unteilbar am 13. Oktober in Berlin auf.

Bündnisaufruf

Der Bündnisaufruf ist von hunderten Organisationen und Gruppen unterzeichnet worden, in 15 Sprachen übersetzt und kann hier nachgelesen und unterzeichnet werden: https://www.unteilbar.org/aufruf/

Aktueller Stand der #unteilbar-Demonstration am Samstag, den 13. Oktober

Vorweg: Das Bündnis rechnet mit einer großen Teilnehmer*innenzahl, bisher sind über 30 Lautsprecherwägen und noch mehr Blöcke angemeldet. Es wird ein buntes Programm sowohl beim Auftakt als auch beim Abschluss geben.

Mitmachen!

Wir suchen noch engagierte Genossinnen und Genossen die auf der Demo Aufgaben für den LINKE Auftritt übernehmen wollen (Material verteilen, Ordner*innen, Fahnen schwenken). Bei Interesse bitte direkt bei tim.herudek@die-linke.de melden.

Anreise

Es gibt aus einigen Städten Busse, Zugtreffpunkte und Mitfahrgelegenheiten. Sollte eure Stadt / Region nicht dabei sein, organisiert eine gemeinsame Anreise nach Berlin. Informationen findet ihr hier: https://www.unteilbar.org/demonstration/anreise/

Auftaktkundgebung

Die Auftaktkundgebung findet auf der Alexanderstr. / Otto-Braun-Str. statt (Straße nördlich vom Alexanderplatz). Die Kundgebung beginnt um 12.00 Uhr. Anschließend zieht der Demozug über die Grunerstr. – Leipziger Str. – Eberstr. – Str. des 17. Juni bis zur Siegessäule.

Hinein in den LINKE-Block!

DIE LINKE wird einen eigenen Lautsprecherwagen mit Programm haben. Wir wollen mit einem großen, sicht- und hörbaren Block auf der Demo präsent sein. Reiht euch deshalb hinter unserem großen Fronttransparent ein. Bringt eure Fahnen und Schilder mit. Wir treffen uns auf der Alexanderstr., zu erkennen an dem großen LINKE-Luftballon. Weitere Infos unter https://www.facebook.com/events/248264719365352/

Abschlusskundgebung

Die Abschlusskundgebung findet vor der Siegessäule statt. Die Hauptkundgebungszeit ist von 16.00 – 19.00 Uhr, das Programm wird danach noch mit viel Live Musik bis 22.00 Uhr weiterlaufen. Auf der Abschlusskundgebung sind wir mit einem eigenen Infostand vertreten. Es wird Info- Essens- und Getränkestände geben.

Mobilisierung

Es gibt einen Videoclip, teilt diesen bitte auf euren Seiten: https://www.facebook.com/buendnisunteilbar/videos/308676936599588/. Außerdem gibt es ein SharePic, ladet euch das Bild auf euer Smartphone und versendet es mit euren Messenger (WhatsApp, Telegram etc.): https://www.unteilbar.org/wp-content/uploads/2018/09/shareit.jpg.

Spenden

Das Bündnis ist weiterhin dringend auf Spenden angewiesen, sendet einfach eine SMS mit dem Text UNTEILBAR an die Nummer 81190 und das Bündnis wird mit 5,-€ unterstützt.

Weitere Informationen

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/1314715058664674/

Bündniswebseite: https://www.unteilbar.org/

Twitter: https://twitter.com/Unteilbar_

 
 

Freilassung der Berlinerin Sara Mardini

 

DIE LINKE. Pankow fordert die sofortige Freilassung der "stillen Heldin" Sara Mardini aus der griechischen Haft. Vor einem Monat, am Dienstag, dem 21. August 2018, wurde die in Pankow studierende Sara Mardini in Griechenland verhaftet. Sara war auf dem Weg zurück von Lesbos nach Deutschland, um ihr Studium der Sozialwissenschaften fortzusetzen.

Sarah, Seán und Nassos haben mehrere Monate, bis Jahre auf der Insel Lesbos in der Flüchtlingshilfe gearbeitet. Im Search & Rescue Bereich halfen sie den ankommenden Menschen aus den Schlauchbooten, gaben ihnen Decken und Wasser, hatten immer ein offenes Ohr und haben sich für ihre Mitmenschen stark gemacht.

Jetzt sind sie auf unsere Hilfe angewiesen!

Am 20. Oktober heißt es rettet die Retter!

"Rescue the rescuers" Demonstration von der Griechischen Botschaft bis zum Brandenburger Tor

Beginn: 13 Uhr | Kurfürstendamm 185

Mehr Infos gibt es auf Facebook.

Wir unterstützen auch die Bitte des Pankower Bezirksbürgermeister Sören Benn an die Bundesregierung, sich umgehend für ihre Freilassung einzusetzen. Hier könnt ihr seine Pressemitteilung nachlesen.

 
 

Basistag am 15. Oktober

 

Der nächste Basistag findet am Montag, 15. Oktober 2018 um 18 Uhr statt.

Dieses Mal zum Thema: "Wohn- und Stadtentwicklungspolitik in Berlin"

Gast: Michail Nelken, Sprecher für Bauen und Wohnen, Fraktion DIE LINKE. im Abgeordnetenhaus

Wie immer im Rosa-Luxemburg-Saal, Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstr. 28, 10117 Berlin.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch und Eure Fragen!

 
 

Hauptversammlung am 17. November

 

Die 3. Tagung der 6. Hauptversammlung findet am Samstag, 17. November 2018 von 10 bis 15 Uhr

im Saal der Stiftung Schönholzer Heide
Heinrich-Mann-Straße 31
13156 Berlin

statt (bitte beachtet, dass wir diesmal nicht im BVV-Saal in der Fröbelstr. tagen).

Den Zeitplan und die Tagesordnung könnt ihr hier nachlesen.

Ziel und Aufgabenstellung der 3. Tagung der 6. Hauptversammlung sind

  • die Debatte und Beschlussfassung über die Gliederung des Bezirksverbandes in Ortsverbände,
  • die Wahl von 22 Delegierten zum 7. Landesparteitag und
  • eine Generaldebatte.

Antragsschluss ist am 11. November 2018. Der Antrag des Bezirksvorstandes zur Gliederung des Bezirksverbandes in Ortsverbände wird derzeit erarbeitet und zusammen mit den bisher angekündigten Kandidaturen für die Delegierten zum Landesparteitag in der kommenden Woche veröffentlicht.

 
 

Vertreter*innenversammlung am 18. Januar

 

Auf seiner Sitzung am 1. Oktober hat der Bezirksvorstand beschlossen:

  1. Zum Freitag, 18. Januar 2019 wird die 4. Tagung der 6. Hauptversammlung einberufen.
  2. Die Hauptversammlung wird als Vertreter*innenversammlung umgewidmet zur Wahl der Vertreter*innen für die Aufstellung der Bundesliste zur Europawahl 2019 der Partei DIE LINKE.

Die Tagung der Hauptversammlung wird von 16:30 bis 19:30 Uhr im Rosa-Luxemburg-Saal, Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin stattfinden (bitte beachtet, dass wir diesmal nicht im BVV-Saal in der Fröbelstr. tagen).

Ziel und Aufgabenstellung der Vertreter*innenversammlung

  • Wahl von 10 Vertreter*innen für die Vertreter*innenversammlung zur Aufstellung der Bundesliste zur Europawahl 2019 der Partei DIE LINKE.
  • Generaldebatte zur Europawahl und dem Wahlprogramm

Antragsschluss der Versammlung ist am 11. Januar 2019.

Die Umwidmung erfolgt unter Beachtung der Bundessatzung der Partei DIE LINKE. (§ 35 Aufstellung der Bundeslisten für Wahlen zum Europäischen Parlament) und unter Beachtung des Europawahlgesetzes (EuWG, § 10 Aufstellung der Wahlvorschläge). Jede*r Delegierte muss für die Europawahl wahlberechtigt sein, ansonsten erlischt das Stimmrecht.

Ab sofort könnt ihr übrigens alle Beschlüsse und aktuellen Protokolle des Bezirksvorstandes auf unserer Homepage nachlesen.

 
 

Pankower Frauen gegen Rechts

 

DIE LINKE. Pankow unterstützt aktiv das neu gegründete Bündnis

"Frauen*für ein solidarisches weltoffenes Pankow - Pankower Frauen* gegen Rechts".

Den Aufruf des Bündnisses könnt ihr hier nachlesen oder hier herunterladen.

Dort heißt es unter anderem:

"Wir stehen für eine geschlechtergerechte Gesellschaft und das Recht jeder Frau* auf ein selbstbestimmtes Leben.

Wir wollen ein Leben in unserem Bezirk, das frei von Hetze, Bedrohung und Gewalt ist.

Wir setzen uns für ein solidarisches Miteinander aller ein, die hier leben.

Mit Besorgnis nehmen wir zur Kenntnis, dass sich auch in unserer Stadt, in unserem Bezirk Demokratiefeindlichkeit, Hetze und Rassismus immer mehr ausbreiten.

Wir Pankower Frauen* wollen uns vernetzen, gegenseitig stärken und solidarischen Widerstand leisten gegen alle rechten Kräfte.

Wir setzen uns für ein antisexistisches und antirassistisches Pankow ein."

 
 

Festakt 100 Jahre Frauenwahlrecht am 1. November

 

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Einführung des Frauenwahlrechts lädt das Pankower Frauennetz

zu einem großen Fest in das Rathaus Pankow ein.

Wann und Wo:

1. November 2018, ab 19.00 Uhr

Einlass um 18.30 Uhr
2. Einlass nach der Lesung: ca. 20.15 Uhr

Rathaus Pankow, Großer Ratssaal

Breite Str. 24a-26, 13187 Berlin

Programm:

Szenische Lesung über Hedwig Dohm, kleiner historischer Abriss zum Frauenwahlrecht, Tombola, Musik, Tanz, Buffet und Angebote zum Wählen und Mitmachen.

Der Unkostenbeitrag beträgt: 5 € / ermäßigt 3 €.

Veranstalterinnen: Pankower Frauennetz
www.frauennetz-pankow.de

 
 

Die neue extraDrei ist da!

 

Die Ausgabe Oktober 2018 der extraDrei, dem Bezirksmagazin der LINKEN in Pankow ist da!

Diesmal unter anderen mit Beiträgen über

  • die rechtsextremen Ausschreitungen in Chemnitz,
  • die 18. Sitzung der BVV Pankow,
  • den Kampf der Mietergemeinschaft der Gleimstraße 56,
  • die Mogelpackungen in der Verkehrspolitik,
  • Stefan Liebichs Bemühungen um die Bewegungsfreiheit von Diplomaten,
  • die Bemühungen um eine Wiedereröffnung der Jugendfreizeiteinrichtung Klothilde,
  • Aktuelles aus der Landespolitik,
  • Termine, Veranstaltungen und vieles mehr aus unserem Bezirk.


Ihr könnt Euch die neue extraDrei

in der Regionalgeschäftsstelle abholen oder

auf unserer Internetseite lesen

bzw. hier herunterladen.

 
 

Termine

 

Öffentliche Sitzung
2. Dezember 2019, 19:00 Uhr, Berlin, Regionalgeschäftsstelle Nord

 

des Bezirksvorstands DIE LINKE. Pankow mehr

 

Neumitgliedertreffen
5. Dezember 2019, 19:00 Uhr, Berlin, Bürgerbüro Bluhm – Seidel – Wolf

 

Komm einfach vorbei und lern' uns kennen mehr

 

1. Tagung der 7. Hauptversammlung
7. Dezember 2019, 10:00 Uhr, Berlin, Rosa-Luxemburg-Stiftung

 

des Bezirksverbands DIE LINKE. Pankow mehr

 

Öffentliche Sitzung
10. Dezember 2019, 19:00 Uhr, Berlin, Regionalgeschäftsstelle Nord

 

des Bezirksvorstands DIE LINKE. Pankow mehr

 

Öffentliche Sitzung
27. Januar 2020, 19:00 Uhr, Berlin, Regionalgeschäftsstelle Nord

 

des Bezirksvorstands DIE LINKE. Pankow mehr

 

Basistag
17. Februar 2020, 18:00 Uhr, Berlin, Rosa-Luxemburg-Saal

 

DIE LINKE. Pankow lädt ein zum Basistag. mehr

 

Öffentliche Sitzung
17. Februar 2020, 19:30 Uhr, Berlin, Rosa-Luxemburg-Saal

 

des Bezirksvorstands DIE LINKE. Pankow mehr

 

 
 

Bezirksbürgermeister im Dialog

 

Täglich erreichen Schreiben von Bürger*innen das Büro des Bezirksbürgermeisters Sören Benn (DIE LINKE).

Neben ganz persönlichen Problemen von Einzelnen gibt es auch Themen, die für viele Pankower*innen von Interesse sein könnten.

Aus diesem Grund werden daher auf der Homepage des Bezirksamts nach Stichworten sortiert die wichtigsten Inhalte aus Bürgerbriefen und deren Beantwortung veröffentlicht.

Hier könnt ihr die "Themen, die bewegen" und die Antworten nachlesen.

 
 

Gethsemane-Kirche zeigt türkische Filme im Prenzlauer Berg

 

Der Gebetskreis „Wachet und Betet! Freiheit jetzt!“ in der Gethsemanekirche (Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Prenzlauer Berg Nord) zeigt in einer kleinen Reihe Filme aus der Türkei. Sie laden ein, sich mit der aktuellen Situation in der Türkei auseinanderzusetzen - aus der Perspektive der Menschen dort. Die Filmreihe ermöglicht darüber hinaus, neue Sichtweisen und Einblicke auf das Leben in der heutigen Türkei zu gewinnen.

Zu sehen ist zum Beispiel aus der Zeit der Militärdiktatur der Klassiker Yol, in einer Lang-Fassung, wie sie so noch nie im deutschen Fernsehen zu sehen war. Darüber hinaus werden aktuelle Filme aus der Türkei gezeigt, die ein Bild der Verhältnisse unter der derzeitigen AKP-Regierung abgeben, aber eben auch Zeugnis des modernen kulturellen Lebens am Bosporus sind. Manche Produktionen sind so neu, dass sie zum ersten Mal in Deutschland gezeigt werden!

Im Anschluss einer jeden Filmvorführung wird es eine Diskussion geben. Es wird gefragt, wie es mit der Türkei weiter gehen soll, aber auch, wie die deutsche Politik und Gesellschaft sich zu ihrem Partnerland und den Nachbarn aus der Türkei verhält.

Schirmherr: Klaus Lederer - Bürgermeister und Kultur- und Europasenator von Berlin

Das Programm bis zum 24. Oktober gibt es hier. Spielort ist das UCI KINOWELT Colosseum (Schönhauser Allee 123, 10437 Berlin) unweit der Gethsemane-Kirche.

 
 

Impressum

Bezirksverband Pankow
Fennstraße 2
13347 Berlin
Telefon: +49.30.44017780
Fax: +49.30.44017781
bezirk@die-linke-pankow.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier austragen: Newsletter abbestellen