DIE LINKE. Bezirksverband Pankow
Newsletter Entwurf des Bezirkswahlprogramms 2021: Das LINKE Wahl ABC liegt vor

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Entwurf des LINKEN Bezirkswahlprogramms 2021
  2. Vertreter*innenversammlungen am 23. und 24. Januar 2021
  3. Vierte Tagung der 7. Hauptversammlung am 20. und 21. Februar 2021
  4. Neuer Themenflyer der Pankower LINKEN zum Jahnsportpark
  5. Historischer Spaziergang durch das Scheunenviertel am 17. Januar 2021
  6. DIE LINKE. Pankow auf YouTube
  7. Digitale Pankow-News vom Bezirksamt und BVV
  8. Zum Nachlesen
  9. Termine
  10. Telegram-Kanal der Pankower LINKEN

Liebe Mitglieder und liebe Sympathisant*innen,

 

wir hoffen ihr hattet fröhliche Weihnachtsfeiertage und wünschen Euch ein gesundes und gutes neues Jahr!

Pünktlich zum Weihnachtsfest konnte der mittlerweile vierte Entwurf des Wahlprogramms für die Wahl der Bezirksverordnetenversammlung Pankow 2021 fertiggestellt und symbolisch unter den Weihnachtsbaum gelegt werden. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Sympatisant*innen sowie zivilgesellschaftlichen Partner*innen haben wir Vorschläge für ein solidarisches, klimagerechtes und soziales Pankow entwickelt und unsere LINKEN Positionen von A wie Armutsbekämpfung bis W wie Wohnungslosigkeit aufgeschrieben.

Hier können alle 38 Themengebiete des LINKEN WAHL-ABC gelesen werden. Wie geht es jetzt weiter? Der Bezirksvorstand wird am 9. Januar 2021 auf seiner Klausur den fertigen Entwurf für das bezirkliche Wahlprogramm für die Hauptversammlung am 20./21. Februar 2021 verabschieden. Mitglieder haben dann noch die Möglichkeit, Änderungsanträge auf der Hauptversammlung zu stellen. Im März 2021 werden wir unser beschlossenes Bezirkswahlprogramm dann veröffentlichen.

Vorher werden die in den Ortsverbänden gewählten Vertreter*innen auf den Vertreter*innenkonferenzen am 23./24. Januar 2021 unsere Kandidat*innen für den Bundestagswahlkreis 76 sowie die neun Abgeordnetenhauswahlkreise in Pankow wählen. Auf der Hauptversammlung im Februar geht es dann weiter mit der Wahl unserer Kandidat*innen für die Bezirksverordnetenversammlung. Mit dem beschlossenen Wahlprogramm und unseren LINKEN Kandidat*innen können wir dann ab März zuversichtlich und entschlossen in das Superwahljahr 2021 starten.

Bleibt gesund und viel Spaß bei der Lektüre.

 
 

Entwurf des LINKEN Bezirkswahlprogramms 2021

 

Auszüge aus dem Entwurf des LINKEN Wahl ABC:

 

Antifaschismus

18. Dezember 2020

 

DIE LINKE. Pankow steht für einen offenen, toleranten Bezirk. Wir wollen ein buntes Pankow. Mit der LINKEN wird es keine Zusammenarbeit, keine Tolerierung, keine Koalitionen, keine Sachbündnisse oder gemeinsame Projekte mit Rechtsradikalen, Neofaschisten oder Rechtspopulisten geben. DIE LINKE. Pankow stellt sich allen diskriminierenden, menschenverachtenden, antifeministischen, homo- und queerfeindlichen, rassistischen, rechtsradikalen, antisemitischen, antimuslimischen und religiös intoleranten Erscheinungen konsequent entgegen. Dazu gehört, sich im Umgang mit Nazis und Rechtspopulisten sowohl im Alltag als auch in den Parlamenten klar zu positionieren. Konstruktive Debatten werden von ihnen blockiert und durch diskriminierendes Auftreten unterlaufen. Nazis und Rechtspopulisten wollen die Demokratie nicht schützen, sie wollen sie zerstören. Konsequenter Antifaschismus ist daher für DIE LINKE eine der zentralen Säulen der Demokratie. Gemeinsam und solidarisch werden wir uns weiterhin über Parteigrenzen hinweg in demokratischen Bündnissen gegen rechten Populismus und rechte Gewalt stellen. Weiterlesen

 

Armutsbekämpfung

18. Dezember 2020

 

Armut bedeutet Mangel an Alltäglichem und Selbstverständlichem. Meist kein ausreichender Wohnraum, kein Kinobesuch oder Kindergeburtstag. Aufgrund steigender Mieten werden viele aus ihrem gewohnten Lebensumfeld verdrängt. Betroffene haben zu vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens keinen Zugang, sie können sich in diesem Leben nicht aktiv oder nur schwer einbringen. Armut verhindert Teilhabe und freie Entfaltung. Auch in Pankow gibt es Menschen, die Sozialleistungen beziehen und von Armut betroffen sind. Dazu gehören diejenigen, die trotz Erwerbsarbeit zum Jobcenter gehen müssen. Insbesondere in Folge der COVID-19-Pandemie ist die Anzahl der erwerbssuchenden Menschen deutlich angestiegen. Viele von ihnen arbeiten im Dienstleistungssektor, sie bekommen die Auswirkungen der Pandemie besonders schmerzhaft zu spüren. Betroffen sind auch viele Alleinerziehende und Familien mit Kindern. Mit Sorge beobachten wir auch die bedrohliche Zunahme von Altersarmut. Diese trifft insbesondere Frauen. DIE LINKE. Pankow kämpft dafür, dass es in unserem Bezirk auch künftig ein Netzwerk an bedarfsgerechten Beratungs- und Hilfsangeboten gibt. Weiterlesen

 

Bildung

18. Dezember 2020

 

Lerninhalte umfassen heutzutage mehr als die Grundfertigkeiten in einzelnen Disziplinen, Bildung zeichnet sich durch eine Vielfalt an Kompetenzen aus. Damit deren Vermittlung gelingen kann, muss sich die Institution Schule stärker in die Kieze integrieren und sozialräumlich öffnen. DIE LINKE. Pankow fordert: Schule soll ein offener Raum der Gesellschaft sein und in den Kiez wirken! Darüber hinaus bedarf es einer besseren Zusammenarbeit bis hin zu verbindlichen Kooperationen zwischen Schulen, ergänzenden Angeboten (z. B. Jugendarbeit und Schulsozialarbeit) und außerschulischen Lernorten. So gelingen Medien-, Umwelt-, Demokratiebildung und Berufsorientierung. Als erfolgreiche Beispiele für den Übergang von Schule in Ausbildung und Beruf sind hier „Komm auf Tour“, Ausbildungspreis Pankow und die Ausbildungsmesse zu nennen. DIE LINKE. Pankow setzt sich dafür ein, dass die Digitalisierung der Schulen vorangetrieben wird und die Mittel des Digitalpaktes schnell und zielgerichtet eingesetzt werden. Ziel des Digitalpaktes sollte es sein, alle Schulen auf einem hohen Niveau auszustatten. Weiterlesen

 

Familie

18. Dezember 2020

 

Pankow ist nach wie vor ein attraktiver Bezirk für Familien in all ihrer Vielfalt. Die höchste Anzahl von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren im Berliner Vergleich (ca. 73.000) spricht eine eindeutige Sprache. Ziel von DIE LINKE. Pankow ist, dass Pankow ein familienfreundlicher Bezirk bleibt. Wir setzten uns deshalb dafür ein, Familien besser zu informieren, zu beraten, zu unterstützen und - wenn erforderlich - im Einzelfall gezielt zu helfen. Die Broschüre Familienwegweiser Pankow soll weiterhin Orientierung geben und für Familien leicht zugänglich sein. Damit dieses Angebot erhalten bleibt, setzt sich DIE LINKE. Pankow für eine regelhafte Finanzierung ein. DIE LINKE. Pankow hat sich in der aktuellen Wahlperiode für die Schaffung eines Familienservicebüros als Anlaufstelle in der Verwaltung engagiert. Das Familienservicebüro soll aufgebaut werden und für Familien eine wichtige Lotsen-Funktion zu den verschiedenen Leistungen und Angeboten haben. Familien sollen durch dieses Angebot an einem Ort unterstützt werden. Weiterlesen

 

Gesundheit

18. Dezember 2020

 

Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist körperliches, geistiges und soziales Wohlergehen. Deshalb ist kommunale Gesundheitspolitik eine zentrale soziale Aufgabe, die alle Lebensbereiche betrifft. Besonders deutlich wird dies in krisenhaften Situationen wie der COVID-19-Pandemie. Die individuelle Gesundheit ist dann genauso betroffen wie alle Bereiche unseres persönlichen und gesellschaftlichen Lebens. DIE LINKE. Pankow möchte deshalb den Öffentlichen Gesundheitsdienst so ausgestalten, dass er die Gesundheit der Menschen in Pankow schützt und hilft, wesentliche sozial bedingte gesundheitliche Ungleichheit abzubauen. Die Gesundheit der Menschen ist von den jeweiligen sozialen Verhältnissen abhängig. Auch in Pankow zeigen sich schon bei den Einschulungsuntersuchungen Unterschiede zwischen Kindern aus einkommensschwachen Verhältnissen und Kindern aus einkommensstarken Familien. Deshalb brauchen wir – neben einer aktiven Bekämpfung der Armut - eine moderne Gesundheitsförderung, die in individuellen Lebens- und Verhaltensweisen in Gesundheitsfragen berät und informiert. Weiterlesen

 

Inklusion

18. Dezember 2020

 

DIE LINKE. Pankow will dazu beitragen, die Teilhabe Aller am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Nicht die Menschen müssen sich den Hindernissen anpassen, sondern die Gesellschaft muss die Barrieren abbauen, die die Einbeziehung Aller behindern. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass alle Angebote der öffentlichen Daseinsvorsorge und Leistungen der kommunalen Verwaltung barrierefrei erreichbar sind und in Anspruch genommen werden können. Bei allen Neubauten und neuen Anmietungen durch das Bezirksamt muss der barrierefreie Zugang umgesetzt werden. Bei Neubauvorhaben müssen entsprechend der Bauordnung barrierefreie Wohnungen geschaffen werden. Der Behinderten- und Senior*innenbeirat muss auch zukünftig bei Genehmigungs- und Planungsverfahren beteiligt werden, damit schon vor Baubeginn die Einhaltung entsprechender Leit- und Richtlinien beachtet wird. Die öffentliche Verwaltung soll mit gutem Beispiel vorangehen und die Vorgaben für Barrierefreiheit und des Bundesteilhabegesetzes nicht nur konsequent umsetzen, sondern darüber hinausgehen. Weiterlesen

 

Klimagerechtigkeit

18. Dezember 2020

 

Die Auswirkungen des Klimawandels sind auch in Pankow deutlich spürbar: Extreme Wetterereignisse wie Hitze, der Dürresommer 2018, starke Niederschläge, Stürme und die Erwärmung des Grundwassers nehmen zu und betreffen nicht alle Menschen gleich. Für DIE LINKE. Pankow ist soziale Teilhabe an einer gesunden Umwelt ein Kernanliegen fortschrittlicher, ökologischer Politik. Im Kampf gegen den Klimawandel und um Pankow als lebenswerten und familienfreundlichen Bezirk zu erhalten, hat der Bezirk 2019 als erster von Berlin den Klimanotstand ausgerufen. Mit der Finanzierung der Koordinierungsstelle für Klimaschutz ist eine dringend notwendige Voraussetzung zur Umsetzung aller bezirklichen Klimaschutzmaßnahmen geschaffen worden. Mit Hilfe dieser Stelle sollen zum Beispiel Maßnahmen rund um die CO2-arme Infrastruktur, energieeffizientes Wohnen, erneuerbare Energien und nachhaltigen Konsum koordiniert und unterstützt werden - für alle. Die Herausforderungen der Klimakatastrophe müssen gerecht verteilt werden und dürfen nicht zu Zusatzbelastungen für Einkommensschwächere und Durchschnittsverdienende führen. Weiterlesen

 

Mieter*innen-Schutz

18. Dezember 2020

 

Die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften müssen ihrer sozialen Verantwortung für die Wohnraumversorgung gerecht werden. Es darf keine Zwangsräumungen in die Obdachlosigkeit mehr geben. Modernisierungsmaßnahmen müssen maßvoll sein. Die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften sollen beispielgebend alle Möglichkeiten im Sinne einer sozialverträglichen Modernisierung ausschöpfen – wo möglich - auf Fassadendämmung verzichten. Es darf keine Duldungsklagen mehr geben, eine sozialverträgliche Einigung mit den Mieter*innen ist herbeizuführen. Langanhaltender Leerstand vor Modernisierungen ist nicht hinnehmbar. Wärmedämmung, Balkonanbau sowie Fahrstuhleinbau sind Modernisierungsmaßnahmen, die besonders mietpreistreibend sind. Hierbei ist darauf zu achten, dass die auf die Mieter*innen umlegbaren Kosten geringgehalten werden. Der Aufwertungsdruck in den Pankower Milieuschutzkiezen ist ungebrochen, und durch das Ende des Flugverkehrs über Pankow erwarten wir eine Verschärfung der Situation. Daher muss die Erweiterung der sozialen Erhaltungsgebiete Priorität haben. Weiterlesen

 

Stadtleben

18. Dezember 2020

 

DIE LINKE. Pankow setzt sich dafür ein, dass Bibliotheken ihren Medienbestand auf die unterschiedlichen Ansprüche der vielfältigen Stadtgesellschaft durch Mehrsprachigkeit und unterschiedliche Sprachniveaus einstellen. Wir stärken sie in ihren Funktionen als Orte der Begegnung und für die Arbeit der Nutzer*innen. Der Anteil von fest angestelltem Personal der Musikschulen und Volkshochschulen muss weiter aufgestockt werden, um Wartelisten abzuschmelzen und die Attraktivität der Angebote auszubauen. Wir wollen Versorgungslücken durch den einen Ausbau der Angebote ausgleichen. Wo neue Wohngebiete entstehen, sollen auch Einrichtungen von Kultur und Weiterbildung mitgebaut werden. Wir setzen auf soziokulturelle, kooperative Nachbarschaftszentren, in denen zusätzlich Kultureinrichtungen der Nachbarschaft eine Infrastruktur für kulturelle Aktivitäten bieten. Kleingewerbe und Einzelhandel sind häufig von steigenden Mieten und durch Prozesse der Gentrifizierung bedroht. Im Rahmen des Baurechts stellen wir uns der Verdrängung entgegen, denn wir wollen lebendige Kieze, in denen Arbeiten und Wohnen, soziale Interaktion und wohnortnahe Versorgung nah und nebeneinander stattfinden. Weiterlesen

 

Vielfalt

18. Dezember 2020

 

Wir wollen jegliche Barrieren im Miteinander abbauen und dazu beitragen, die Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben in vollem Umfang zu ermöglichen. Inklusion ist für uns ein wesentliches Prinzip der Wertschätzung und Anerkennung von Diversität und Vielfalt. DIE LINKE. Pankow setzt sich deshalb dafür ein, in unserer Gesellschaft und der Verwaltung auf Landes- und Bezirksebene die notwendigen Strukturen zu schaffen, damit sich alle Einwohner*innen auf ihre Art einbringen können. In Pankow leben Menschen aus über 140 verschiedenen Herkunftsstaaten und die Vielfalt macht die Attraktivität und Lebensqualität im Bezirk aus. Besonders im zentrumsnahen Bereich erlebt man internationales Flair und Akzeptanz unterschiedlicher Lebensentwürfe und sexueller Orientierungen, verschiedener Kulturen oder Herkunft. Doch auch in Pankows Norden und an der Stadtgrenze ist das gesellschaftliche Leben vielfältiger und bunter, als es auf den ersten Blick erscheint. Das wollen wir erhalten und weiter fördern. DIE LINKE. Pankow tritt für die freie Entfaltung aller Menschen ein. Weiterlesen

 

 
 

Vertreter*innenversammlungen am 23. und 24. Januar 2021

 

Am 23. und 24. Januar 2021 finden nacheinander drei Vertreter*innenversammlungen des Bezirksverbands DIE LINKE. Pankow im Theater im Delphi statt.

Los geht's am Samstag um 10 Uhr mit der Wahlkreisvertreter*innenkonferenz zur Aufstellung der/des Bewerber*in für den Bundestagswahlkreis 76 für die Bundestagswahl 2021. Nach der Wahl verschiedenster Gremien, ausschließlich für diese Konferenz, und der Begründung der Empfehlung des Bezirksvorstands für die Wahlkreisbewerbung durch die stellv. Bezirksvorsitzende Christine Keil stellen sich die Kandidat*innen vor und abschließend wird die/der Bewerber*in für den Bundestagswahlkreis 76 gewählt. Hier gibt es den Entwurf der Tagesordnung und des Zeitplans sowie die bisher angezeigten Kandidaturen.

Nach einer Pause schließt sich ab 12:15 Uhr die Bezirksvertreter*innenversammlung zur Wahl der Vertreter*innen für die Landesvertreter*innenkonferenz zur Aufstellung der Landesliste der Partei DIE LINKE. Berlin zu den Wahlen zum Deutschen Bundestag an. Hier gibt es den Entwurf der Tagesordnung und des Zeitplans.

Nach einer erneuten Pause geht es weiter ab 16 Uhr mit der Bezirksvertreter*innenversammlung zur Wahl der Wahlkreisbewerber*innen der Partei DIE LINKE. Pankow für die neun Pankower Wahlkreise zu den Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2021. Nach der Wahl verschiedenster Gremien, ausschließlich für diese Konferenz, und der Begründung der Empfehlung des Bezirksvorstands für die Direktwahlkreise durch den stellv. Bezirksvorsitzenden Oskar Lederer stellen sich die Kandidat*innen für die Wahlkreise 1 bis 3 vor und abschließend werden die/der Bewerber*in für die Wahlkreise gewählt.

Am Sonntag geht es ab 10 Uhr weiter mit der Vorstellung der Kandidat*innen für die Wahlkreise 4 bis 9 und den Wahlen der Bewerber*innen für die Wahlkreise. Abschließend findet  bis 15:30 Uhr die Bezirksvertreter*innenversammlung zur Wahl der Vertreter*innen zur Landesvertreter*innenkonferenz zur Aufstellung der Landesliste der Partei DIE LINKE. Berlin zu den Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2021 statt. Hier gibt es den Entwurf der Tagesordnung und des Zeitplans sowie die bisher angezeigten Kandidaturen.

 
 

Vierte Tagung der 7. Hauptversammlung am 20. und 21. Februar 2021

 

Am 20. und 21. Februar findet die vierte Tagung der 7. Hauptversammlung statt.

Im ersten Teil wollen wir über das Bezirkswahlprogramm des Bezirksverbands DIE LINKE. Pankow für die Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung Pankow beraten und beschließen.

Nachdem wir unsere kommunalpolitischen Positionen für die kommenden fünf Jahre festgelegt haben werden wir im zweiten Tal unseren Spitzen- und damit Bezirksbürgermeisterkandidaten sowie die weiteren Kandidat*innen für die Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung wählen.

Für die paritätisch zu besetzende Liste der LINKEN Pankow liegen bereits mehr als 30 Bewerbungen vor.

Wie von der Hauptversammlung am 29. August beschlossen, wird der Bezirksvorstand am 18. Januar 2021 eine Empfehlung für die ersten 15 Plätze vorlegen. Insgesamt sollen bis zu 30 Kandidat*innen gewählt werden.

Neben erfahrenen Genoss*innen konnten viele neue Menschen, quer durch alle Altersstufen, Herkünfte und Lebenserfahrungen, gewonnen werden.

In dieser Broschüre könnt ihr alle Informationen und Vorstellungen der Bewerber*innen lesen und euch ein eigenes Bild machen.

 
 

Neuer Themenflyer der Pankower LINKEN zum Jahnsportpark

 

Der Bezirksverband DIE LINKE. Pankow informiert monatlich

über kommunalpolitische Themen mit einem aktuellen Flyer.

Den Anfang machten die Themen

Fahrradstraßen 

Klimagerechtigkeit 

Erhalt der Kleingärten

Schule für alle

Wohnungslosigkeit

Neu herausgekommen ist jetzt unserer

Themenflyer zum Jahnsportpark.

Die Ortsverbände und alle Interessierten können Druckexemplare

nach Rücksprache mit der Geschäftsstelle dort abholen

oder die Flyer auf unserer Internetseite herunterladen.

 
 

Historischer Spaziergang durch das Scheunenviertel am 17. Januar 2021

 

Die BO Merkste Selba wird am 17. Januar 2021 um 14:00 Uhr (Treffpunkt vor der Volksbühne) einen historischen Spaziergang durch das Scheunenviertel anbieten, anlässlich des Todestages von Luxemburg und Liebknecht.

Das Scheunenviertel war Anfang des 20. Jahrhunderts eine der verrufensten Gegenden Berlins. Geprägt von Armut, 
Kriminalität und Prostitution, wurde es auch „Mulackei“ (nach der Mulackstraße) genannt.

Bekannt war dieser Teil Berlins auch für seine vor allem aus Osteuropa eingewanderten Juden und Jüdinnen. Mit dem angrenzenden alten Garnisonfriedhof, findet sich hier aber ebenfalls ein kulturelles Erbe, das weiter in die Geschichte zurückreicht.

Das Viertel war darüberhinaus immer ein Ort des Widerstandes. Während der Revolution 1918/1919 kam es hier zu Kämpfen gegen Freikorps und das Karl-Liebknecht-Haus am Bülowplatz (heute Rosa-Luxemburg-Platz) war später die Zentrale der KPD.

Zwar hat sich das Stadtviertel inzwischen deutlich gewandelt, aber Zeugnisse seiner bewegten Vergangenheit lassen sich noch vielerorts finden.


Wann? 17. Januar 2021 14:00 Uhr Wo? Treffpunkt vor der Volksbühne

 
 

DIE LINKE. Pankow auf YouTube

 

Wer ist DIE LINKE. in Pankow? Welche Menschen engagieren sich in unserem Bezirksverband für LINKE Politik und warum? Was treibt sie an und was wollen sie erreichen?

Die Künstlerin Kirsten Wechslberger, die sich auch im Bezirksvorstand engagiert, stellt in ihrem neuen Videoprojekt einige Genossinnen und Genossen aus Pankow vor, die sinnbildlich für die vielen engagierten Menschen in unserer Partei stehen. Den Anfang machen unsere prominenten Bürgermeister Sören Benn und Klaus Lederer sowie die Pankower Abgeordnete Katrin Seidel, aber auch außerhalb der Partei weniger bekannte Genoss*innen wie unsere Vorsitzende Sandra Brunner und ihr Stellvertreter Oskar Lederer sowie die Seniorin Delia Hinz.

Sie beantworten die Fragen:

  • Wie kamst du zur Partei DIE LINKE.?
  • Was sind deine Hobbies?
  • Was sind deine drei wichtigsten Werte?
  • Welche drei Themen sind Dir gerade am wichtigsten?
  • Was wäre deine Utopie?

Im neuen Jahr wird es mit dem Videoprojekt weitergehen und weitere Genoss*innen von uns, mit Amt oder aus der Basis, vorgestellt.

Nachdem wir einige Veranstaltungen neuerdings auch digital anbieten, können zukünftig auch die Mitschnitte davon oder von Redebeiträgen auf unseren Hauptversammlungen und Vertreter*innenkonferenzen auf unserem neuen YouTube-Kanal gesehen werden.

Schaut doch mal vorbei, wir werden regelmäßig neue Videos hochladen und freuen uns auf euer Feedback! Am besten abonniert ihr unseren Kanal, dann gibts automatisch eine Info zu jedem neuen Video.

 
 

Digitale Pankow-News vom Bezirksamt und BVV

 

Viele Informationen aus Pankow, vom Bezirksamt und aus der Bezirksverordnetenversammlung gibt es in den digitalen Pankow-News: www.berlin.de/pankow-news

In der aktuellen Ausgabe vom 16. Dezember 2020 gibt es unter anderem diese Themen: Mit Prater Digital und dem VIKUS Viewer für Kunst im öffentlichen Raum werden zwei innovative Online-Angebote aus der Kultur vorgestellt. Für das Pankower Tor läuft ein Workshopverfahren und mit dem Spatenstich zur Reaktivierung der Heidekrautbahn-Stammstrecke nimmt ein wichtiges Verkehrsprojekt an Fahrt auf. 30 Jahre Gleichstellungsarbeit werden gewürdigt sowie über ehrenamtliches Engagement, Umweltbildung und das Comeback des Smiley-Systems für Hygiene in der Gastronomie berichtet. Weitere Themen sind: Armut bei Kindern und Jugendlichen, Sicherheitstipps für Ältere, Beteiligung bei den Planungen zur Friedrich-Engels-Straße, Mieterschutz durch Vereinbarung mit Heimstaden, Förderung nachbarschaftlichen Engagements, Städtepartnerschaften, Kinderfreundliche Kommune und der Bürger*innen-Haushalt.

Im Jahr 2021 startet erstmalig ein Aufruf für den Bürger*innenhaushalt Pankow. Von voraussichtlich Februar bis Ende April 2021 können Interessierte Vorschläge zur Verwendung von Geldern im Doppelhaushalt 2022/2023 einreichen. Auf Grundlage der Ideen und der festgestellten Bedarfe der Bürger*innen sollen die vorhandenen bezirklichen Mittel effektiver eingesetzt werden. Alle Vorschläge werden auf der Beteiligungsplattform mein.berlin.de veröffentlicht, von den Fachämtern geprüft und an die Fachausschüsse der Bezirksverordnetenversammlung weitergeleitet. Die BVV-Ausschüsse entscheiden über das weitere Verfahren und die Verwendung der bezirklichen Mittel. Anträge können ausschließlich per Post oder über die Plattform mein.berlin.de eingereicht werden, wo auch jederzeit der aktuelle Stand der Bearbeitung sichtbar ist.

Mit Ideen und Anregungen sowie Fragen können sich Bürger*innen an die Sozialraumorientierte Planungskoordination Pankow (SPK) unter spk@ba-pankow.berlin.de oder telefonisch: 030 90295 -2713 bzw. -2716 wenden.

 
 

Zum Nachlesen

 
  • Bezirksamt Pankow: Weihnachtsbotschaft von Bezirksbürgermeister Sören Benn
  • ZDF morgenmagazin: Sozialsenatorin Elke Breitenbach: "Lage für Obdachlose prekär". Wegen dem Shutdown werden weitere Unterkünfte für Obdachlose angemietet.
  • tageszeitung: Kältehilfe in Berlin: Berlins Sozialsenatorin will Kältehilfe und Unterbringung beim Senat bündeln. Bis 2030 soll Obdachlosigkeit Geschichte sein.
  • Bezirksamt Pankow: 30 Jahre lang war Heike Gerstenberger Gleichstellungsbeauftragte im Bezirk Pankow. Jetzt nimmt sie Abschied in einem Video.
  • Senat von Berlin: Berlin beschließt Projektauftrag zur Einrichtung eines Landesaufnahmeprogramms zur humanitären Hilfe
  • Berliner Zeitung: Wegen Corona: Kultursenator Klaus Lederer erwägt „beherzte Besteuerung großer Vermögen“
  • Berliner Woche: Sozialsenatorin Elke Breitenbach ehrte verdiente Berliner für ihr soziales Engagement
  • Berliner Zeitung: Senat verlängert Maßnahmen zum Mieterschutz in der Corona-Krise
  • Süddeutsche Zeitung: Kultursenator Lederer: Dickes Ende für Kultur als Folge von Corona
  • Tagesspiegel: Silvester: Böller- und Aufenthaltsverbot rund um den Mauerpark
  • Tagesspiegel: Neubau der Schönhauser-Allee-Brücke soll schon 2027 stehen
  • Tagesspiegel: Stargarder Straße: Fahrradstraße wird erst 2021 fertig

Aktuelle Nachrichten und Artikel gibt es auch auf Facebook, Instagram und Twitter.

 
 

Termine

 

Wahlkreisvertreter*innenversammlung
23. Januar 2021, 10:00 Uhr, Berlin, Theater im Delphi

 

zur Aufstellung der/des Bewerber*in für den Bundestagswahlkreis 76 für die Bundestagswahl 2021 mehr

 

Bezirksvertreter*innenversammlung
23. Januar 2021, 12:15 Uhr, Berlin, Theater im Delphi

 

zur Wahl der Vertreter*innen für die Landesvertreter*innenkonferenz zur Aufstellung der Landesliste der Partei DIE LINKE. Berlin zu den Wahlen zum Deutschen Bundestag (LVV Bund) mehr

 

Bezirksvertreter*innenversammlung am 23./24 Januar 2021
23. - 24. Januar 2021, Berlin, Theater im Delphi

 

zur Wahl der Wahlkreisbewerber*innen der Partei DIE LINKE. Pankow für die neun Pankower Wahlkreise und der Vertreter*innen zur Landesvertreter*innenkonferenz zur Aufstellung der Landesliste der Partei DIE LINKE. Berlin zu den Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2021 mehr

 

Sitzung
8. Februar 2021, 19:00 Uhr

 

des Bezirksvorstands DIE LINKE. Pankow mehr

 

Sitzung des OV
9. Februar 2021, 18:00 Uhr, Berlin, Wahlkreisbüro Liebich

 

Leider wird es coronabedingt nur eine Videokonferenz an diesem Termin geben. mehr

 

Mitgliederversammlung der BO Vineta
10. Februar 2021, 19:00 Uhr

 

Leider wird es coronabedingt nur eine Videokonferenz an diesem Termin geben.                                         mehr

 

 
 

Telegram-Kanal der Pankower LINKEN

 

Du willst über aktuelle Themen, kommende Veranstaltungen und Termine oder Positionen der Pankower LINKEN informiert bleiben, verlierst aber langsam den Überblick im überquellenden E-Mail-Posteingang?

Dann kannst du unseren neuen Info-Kanal beim Messenger Telegram abonnieren und per kostenloser Nachricht auf dein Handy über Aktuelles informiert werden.

Dafür musst du den kostenlosen Messenger-Dienst ("App") auf dein Handy heruntergeladen haben.

Hier kannst du unserem Telegram-Kanal beitreten.

 
 

Impressum

Bezirksverband Pankow
Fennstraße 2
13347 Berlin
Telefon: +49.30.44017780
Fax: +49.30.44017781
bezirk@die-linke-pankow.de

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie sich hier austragen: Newsletter abbestellen