Zurück zur Startseite
21.09.2017

DIE LINKE. Endspurtmeile in Pankow

Im Endspurt zur Bundestagswahl und Tegel-Abstimmung

Nur noch drei Tage bis zur Wahl des neuen Bundestages und zur gleichzeitig stattfindenden Volksabstimmung über die Offenhaltung von Tegel.

Wir haben auf einer Endspurtmeile entlang der U2 vom Bahnhof Senefelder Platz bis zum Bahnhof Pankow kräftig für das Wahlprogramm der LINKEN und für unsere Direktkandidaten Stefan Liebich (Pankow) und Pascal Meiser (Prenzlauer Berg Ost) geworben. Wir treten für mehr soziale Gerechtigkeit, ein gutes und gleichberechtigtes Leben für alle und für eine friedliche Außenpolitik ein.

Abschlusskundgebung: Schluss mit Lärm, Nein zu Tegel!

Am Ende sammelten wir uns alle am Pankower Anger um gemeinsam mit Anwohner*innen klar zu machen, dass wir in Pankow endlich Ruhe haben wollen und nichts für eine Offenhaltung von Tegel auf dem Rücken Zehntausender Berliner*innen spricht.

Mit Kopfhörern wappneten wir uns gegen die ständig über unseren Köpfen hinweg fliegenden Flugzeuge und zeigten mit Sprüchen wie: Sommerabende genießen - Tegel schließen!, 99 Luftballons statt Düsenflieger, Bienensummen statt Fliegerbrummen und Kein Lärm für Niemand das es uns ernst ist - Tegel muss endlich geschlossen werden!

Wir bitten Sie am Wahlsonntag um Ihr Nein in der Volksabstimmung zu Tegel und um Ihre Erst- und Zweitstimme für DIE LINKE. zur Bundestagswahl.

Fotos: Sandra Kaliga/CC BY-SA & Sandra Brunner