Zurück zur Startseite
22. November 2017 Pankow

Sandra Brunner mit 99 Prozent als Vorsitzende der Pankower LINKEN wiedergewählt

Foto: Sandra Kaliga

Der Bezirksverband DIE LINKE. Pankow informiert:

Nahezu einmütig wählten die Delegierten der Hauptversammlung der Pankower LINKEN die stellvertretende LINKE-Landesvorsitzende und Richter am Sozialgericht Sandra Brunner zu ihrer Bezirksvorsitzenden. Bei 87 abgegeben Stimmen gab es 86 Ja-Stimmen und lediglich eine Nein-Stimme. Dass sie sich die Zustimmungsquote von 99 Prozent wirklich verdient hat, zeigten die vielen Dankesreden und Geschenke für Sandra. Geschenke und ein großes Dankeschön gab es auch an die ehrenamtlichen Helfer*innen in der Geschäftsstelle für den unermüdlichen Einsatz besonders im Wahlkampf.

95 Delegierte und zahlreiche Gäste beteiligten sich an der lebhaften Debatte zum erfolgreichen Wahljahr 2017 und die politischen Herausforderungen im Bund und in Berlin, u.a. der LINKE-Wahlkreisabgeordnete Stefan Liebich, die LINKE-Landesvorsitzende Katina Schubert und Sozialsenatorin Elke Breitenbach. Zum Tätigkeitsbericht des Bezirksvorstands schloss sich ebenfalls eine Debatte zu den kommenden Aufgaben und Herausforderungen im Bezirk an, u.a. zum Doppel-Haushalt 2018/2019, dem Schulneubau, dem Umgang mit Rechtspopulisten im Parlament und der anstehenden Strukturdebatte.

Der Bezirksverband Pankow verzeichnet seit langer Zeit in diesem Jahr wieder wachsende Mitgliederzahlen und hat derzeit 1.119 Mitglieder. Der neu gewählte Bezirksvorstand besteht aus 20 Mitgliedern. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Christine Keil, Bezirksstadträtin a.D. mit 93 Prozent sowie Oskar Lederer, Ministerialbeamter und Diren Yapar, Student und MdB-Mitarbeiter mit jeweils 90 Prozent gewählt.