Zurück zur Startseite

13.09.2017

Umbaupläne Scherenbergstraße

Ds. VIII-0256

Antrag der Linksfraktion


Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, im Zuge des geplanten Umbaus der Scherenbergstraße diejenigen Gehwegvorstreckungen, die bisher nur als Abmarkierung geplant werden, ebenfalls als bauliche Gehwegvorstreckungen auszuführen.

BEGRÜNDUNG:

Die Planungen zum Umbau der Scherenbergstraße wurden im Ausschuss für Verkehr und Öffentliche Ordnung vorgestellt. Im Kreuzungsbereich mit der Rodenbergstraße sind nach bisheriger Planung Gehwegvorstreckungen nur in Form einer Markierung vorgesehen. Die Begründung dafür war nicht folgerichtig und zwingend.

Wenn man schon in der Scherenbergstraße Baumaßnahmen durchführt und an dieser Stelle Gehwegvorstreckungen für nötig hält, sollte man sich nicht mit Provisorien begnügen.